"Kärntner Medienlöwen" vergeben

24. Februar 2009, 12:24
posten

Ausgezeichnet wurde in den Kategorien Print, TV, Kamera, Hörfunk und Fotografie

Am Montag wurden die "Kärntner Medienlöwen" zum dritten Mal vergeben. 80 Beiträge wurden eingereicht. "Mit dem Kärntner Medienpreis sollen Arbeiten von Journalisten ausgezeichnet werden, die durch ihre außergewöhnliche Qualität das Land Kärnten in den Mittelpunkt stellen und damit dazu beitragen, das Bewusstsein der Öffentlichkeit auf das Land Kärnten zu richten", heißt es. Die Träger der Kärntner Medienpreise erhielten einen Scheck in Höhe von 1.500 Euro sowie eine Trophäe in Form eines stilisierten Kärntner Löwen überreicht.

Die Serie "Kärnten Innovativ" in der Kärntner Tageszeitung, eingereicht von Eva Weissensteiner und Pierina Pizzato, erhielt den Medienpreis in der Kategorie "Print". Daniel Zupanc konnte sich mit seinem Foto "Hochalmspitz" den Preis in der Kategorie "Fotografie" sichern. In der Kategorie "TV" wurde Gernot Stadler für seine "Erdbewegungen" ausgezeichnet. In der Kategorie "Kamera" ging Heribert Senegacnik mit den Aufnahmen für "Burgen und Schlösser in Kärnten" als Sieger hervor. Oliver Christa vom Bayrischen Rundfunk bekam mit dem Feature "Wasserfälle und Waldbäche" den Preis für den besten Hörfunkbeitrag.

Erstmals vergeben wurden heuer drei Preise in der Sparte "Reisejournalismus". Der Beitrag "Das versteckte Paradies", erschienen im Reisemagazin Merian, bekam gleich zwei Auszeichnungen, nämlich in der Kategorie "Print" durch den Beitrag von Thomas Feix und in der Kategorie "Fotografie" durch die Arbeit von Andreas Riedmüller. Die Kategorie "TV" gewann schließlich "Genuss im herbstlichen Kärnten" von Jürgen Fritsch aus Deutschland. (red)

Share if you care.