Zwei größere Lawinenabgänge am Hochkar

24. Februar 2009, 11:42
posten

Schnee auf Straße geschleudert - Keine Verletzten

Zwei größere Lawinenabgänge hat es am Hochkar im niederösterreich-steirischen Grenzgebiet gegeben. Die Schneemassen wurden auf eine Bundesstraße geschleudert, so die Angaben der Zentralanstalt für Meteorologie (ZAMG) am Dienstag. Personen wurden nicht verletzt, hieß es von "144 - Notruf NÖ". Auch im Ötschergebiet in Niederösterreich kam es zu kleineren spontanen Lawinen an steilen Böschungen, berichtete Arnold Studeregger von der ZAMG.

Allgemein war die Lawinengefahr in den Ybbstaler Alpen Niederösterreich nach wie vor "sehr groß" (höchste Stufe 5). "Die Tourenmöglichkeiten sind stark eingeschränkt", zwischen Hochkar und Ötscher werde davon abgeraten, hieß es vom Lawinenwarndienst Niederösterreich. Der feuchte Schnee sei sehr abgangsbereit. In den Hochlagen der niederösterreichischen Alpen galt "große" Lawinengefahr (Warnstufe 4).

Seit Beginn des Niederschläge vor sieben Tagen wurden auf den Bergen der Ybbstaler Alpen Neuschneesummen von bis zu 300 Zentimetern, in den Türnitzer Alpen bis zu 260 Zentimeter registriert. Im Schneeberggebiet waren es bis zu 150 Zentimeter Neuschnee. (APA)

Share if you care.