Unternehmens-Mitarbeiter als Lehrer

24. Februar 2009, 09:35
2 Postings

Bildungsministerin Schavan: Austausch würde "sinnvolle Impulse für die Schüler bringen" - Ingenieeure für Physikunterricht

Berlin - Deutsche Unternehmen sollen nach dem Willen von Bundesbildungsministerin Annette Schavan  ihre besten Mitarbeiter als Lehrer an Schulen schicken. "Ich fordere alle Unternehmen auf, ihre Top-Mitarbeiter für den Schulunterricht freizustellen", sagte Schavan der "Bild"-Zeitung vom Montag. Ein Austausch würde "sinnvolle Impulse für die Schüler bringen". Als Beispiel nannte die CDU-Politikerin einen Ingenieur, der zwei Stunden wöchentlich Physik- oder Mathematikunterricht geben könnte.

Der CDU-Landesvorstand aus dem Bundesland Baden-Württemberg, Thomas Volk, fordert, dass angehende Lehrer bei ihrem eigenen Abitur (Matura) eine Mindest-Durchschnittsnote von 2,0 haben sollten. "Es kann nicht sein, dass viele eher schlechte Abiturienten (Maturanten) unseren Nachwuchs unterrichten", sagte Volk. Hintergrund ist eine neue Studie des Münchner ifo-Instituts, nach der Abiturienten (Maturanten) mit guten Noten nur selten Lehrer werden. (APA/AFP)

Share if you care.