Panthers deklassieren Bulls

23. Februar 2009, 22:18
posten

Fürstenfeld überlegener Derbysieger

Fürstenfeld - Das 60. steirische Derby zum Abschluss der 21. Basketball-Bundesliga-Runde war am Montagabend eine ganz klare Angelegenheit, die Panthers Fürstenfeld deklassierten die Kapfenberg Bulls 109:73 (61:38). Für den amtierenden Meister war es bereits der fünfte Sieg in Serie, damit hat die Truppe von Headcoach Aaron Mitchell eine Runde vor Ende des Grunddurchgangs an Punkten mit Leader Oberwart Gunners gleichgezogen.

Fürstenfeld hat mit dem 109:73 den höchsten Erfolg der Derby-Geschichte gefeiert, am 17. März 1995 war den Kapfenbergern mit einem 104:68 ebenfalls ein Triumph mit 36 Punkten Differenz gelungen. In der Allzeit-Derby-Bilanz halten die Fürstenfelder nun bei 23 Siegen, die Kapfenberger haben das Prestigeduell bis dato 37 Mal gewonnen. Überragender Mann bei den Gewinnern war Desmond Penigar, der bei knapp 24 Minuten Einsatzzeit 28 Punkte (73 Prozent Trefferquote aus dem Feld) und sieben Rebounds beisteuerte.

Die Partie war vor 1.000 Zuschauern rasch entschieden, nach dem ersten Viertel stand es 36:22 und zur Pause bereits 61:38. Sehr zum Leidwesen von Gästecoach Michael Schrittwieser, der sich seine Schützlinge während und nach der Partie ordentlich zur Brust nahm. (APA)

21. Runde:

BSC Raiffeisen Fürstenfeld - Kapfenberg Bulls 109:73 (61:38)
Penigar 28, Lucas 24 bzw. Kügerl 16, Zeleznik 14

 

Share if you care.