Wieder Feuer in Hirschwang

23. Februar 2009, 17:07
2 Postings

Dachstuhl des Mannschaftsraumes der Freiwilligen Feuerwehr brannte - Es ist bereits das neunte gelegte Feuer seit Anfang Februar

Neunkirchen - Im Fall der Serien-Brandstiftungen in Hirschwang (Bezirk Neunkirchen) ist neuerlich ein Gebäude in Flammen gestanden. In der Nacht auf Montag brannte der Dachstuhl des Mannschaftsraumes der Freiwilligen Feuerwehr, so Chefinspektor Rudolf Scheidl, Leiter der Brandgruppe des Landeskriminalamtes NÖ. Auch dieses Feuer war gelegt. Dies hätten die Ermittlungen Montagnachmittag ergeben, so Chefinspektor Rudolf Scheidl, Leiter der Brandgruppe des Landeskriminalamtes NÖ. Zunächst war nicht ausgeschlossen worden, dass der Brand eines Dachstuhls des Mannschaftsraumes der Freiwilligen Feuerwehr durch einen Defekt von Elektrokabeln verursacht worden sein könnte.

Bei den Ermittlungen zu dem Täter befand sich die Exekutive "mittendrin", wie Scheidl meinte. Es galt für die Exekutive, 15 Personen, allesamt Feuerwehrleute, zu überprüfen, die sich zum Zeitpunkt des Brandes in der Nacht auf Montag in der Umgebung aufgehalten hätten. Es werde rekonstruiert, wer sich zu welchem Zeitpunkt wo befunden hatte. Scheidl erwartete nähere Erkenntnisse für die kommenden Tage.

Tatortüberprüfung

Der Tatort befindet sich auf dem Areal der Neupack Gesm.b.H., die zur Mayr-Melnhof Packaging gehört. Dort war in der Nacht auf 10. Februar eine Lagerhalle abgebrannt. In der Gemeinde ist es seit 7. Februar zu nunmehr neun Bränden gekommen. In zumindest acht Fällen liege den Ermittlern zu Folge nachweislich Brandstiftung vor. (APA)

Share if you care.