Zertifikate Award Austria

20. März 2009, 11:28
1 Posting

Zertifikate Forum Austria und ZertifikateJournal veranstalten heuer zum dritten Mal den Zertifikate Award Austria

Der von Zertifikate Forum Austria und ZertifikateJounal AG veranstaltete Zertifikate Award Austria ging am Donnerstag Abend bereits zum dritten Mal über die Bühne. Als Gesamtsieger über insgesamt acht Kategorien ging die Raiffeisen Centrobank mit nur knappem Vorsprung vor dem Bankhaus Sal. Oppenheim hervor. Damit hat sich die Bank bereits zum dritten Mal in Folge den begehrten Preis gesichert. Platz drei ging an die Royal Bank of Scotland (ehemals ABN AMRO). Als Sonderpreis verlieh die Jury die Auszeichnung "Österreich-Produkt des Jahres", über die sich heuer die Erste Bank freuen konnte. Im Vorfeld der Veranstaltung wählte das Publikum zudem ihr Zertifikate-Haus des Jahres: Die meisten Stimmen konnte hier die UniCredit Group auf sich vereinen.
Alle weiteren Preisträger und Kategorien sind im Anschluss an die Pressemitteilung aufgelistet.

"Trotz sinkender Kurse an den Finanzmärkten und anhaltender Volumenrückflüsse anderer Anlageinstrumente haben sich Zertifikate nachhaltig ihren Platz in der Vermögensveranlagung gesichert", ist Heinz Karasek, Vorsitzender des Vorstandes des Zertifikate Forum Austria, von der Zukunft dieses Anlageinstrumentes überzeugt. Sogar in turbulenten Zeiten habe sich der österreichische Zertifikatemarkt mit einem Gesamtvolumen (Open Interest bei Privatanlegern inkl. Zinsprodukte) von rund 12 Milliarden Euro überaus stabil gehalten.

"Auch und gerade in einem schwierigen Umfeld lassen sich mit Zertifikaten attraktive Renditen erzielen. Die vielen Auszeichnungen des heutigen Abends zeigen die hohe Qualität dieser Produkte", so Karasek. Insgesamt 21 Emittenten reichten in diesem Jahr ihre Produkte ein und ließen diese von einer unabhängigen Jury bewerten. Die 19-köpfige Jury setzte sich aus Vertretern der Bereiche Banken, Vertrieb, Steuerberatung, Medien und Vermögensverwaltung zusammen. Die Objektivität und Unabhängigkeit des Evaluierungs- und Abstimmprozesses wurden von der renommierten Wirtschaftsprüfungs- und Steuerberatungskanzlei Ernst & Young geprüft und bestätigt. Mitverantwortlich für den Erfolg des Zertifikate Award Austria 2009 waren u.a.
die Co-Sponsoren Ernst & Young und die Börse für strukturierte Produkte in Frankfurt und Zürich, Scoach Europa AG, sowie die Medienpartner Format, GEWINN, WirtschaftsBlatt sowie derstandard.at und Börse Express.

Neu in diesem Jahr hinzugekommen ist die Verleihung eines Journalistenpreises, den das Zertifikate Forum Austria erstmals ins Leben gerufen hat. Die Jury (exkl. Journalisten) bewertete die beste und ausgewogenste Berichterstattung über Zertifikate. Als Gewinner ging Martin Maier, Autor beim Wirtschaftsmagazin GEWINN, hervor. Er überzeugte die Jury durch gestalterische Originalität und ansprechende Schreibweise und setzte sich somit gegen zahlreiche Mitbewerber durch. (red)

Share if you care.