Vattenfall kauft Nuon

23. Februar 2009, 12:31
12 Postings

Wenige Monate nach dem Verkauf von Essent an RWE verliert erneut ein niederländischer Versorger seine Eigenständigkeit

Stockholm/Amsterdam  - Der schwedische Energiekonzern Vattenfall setzt seinen europaweiten Expansionskurs in den Niederlanden fort. Wie am Montag in Stockholm und den Niederlanden mitgeteilt wurde, will das auch in Deutschland aktive Unternehmen den Stromerzeuger Nuon für 8,5 Mrd. Euro übernehmen.

Damit verliert wenige Monate nach dem Verkauf von Essent an RWE erneut ein niederländischer Versorger seine Eigenständigkeit. Das Rennen um Marktführer Essent hatte Vattenfall noch gegen RWE verloren. Zuvor war schon ein Zusammenschluss von Essent und Nuon gescheitert.

Vattenfall steigt zunächst mit der Übernahme von 49 Prozent der Anteile ein. Den Rest wolle man in den kommenden sechs Jahre erwerben, hieß es weiter. Bei bei der Nummer zwei am Markt, Nuon, wird im Zuge eines Umbaus der Energiebranche durch die niederländische Regierung die Stromerzeugung von dem Netz getrennt. Die Nuon-Netzgesellschaft Alliander werde nicht mit übernommen.

Das Staatsunternehmen Vattenfall gehört zu den größten Stromerzeugern in Europa sowie auch in Deutschland. Der Betriebsgewinn (EBIT) stieg 2008 um 4,6 Prozent auf 29,9 Mrd. Kronen (2,7 Mrd. Euro). Neben Deutschland und dem Stammland Schweden ist Vattenfall auch in Finnland, Dänemark, Polen und Großbritannien aktiv. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    In einem ersten Schritt kaufen die Schweden 49 Prozent, der Rest soll in den kommenden sechs Jahren übernommen werden.

Share if you care.