Bub nach Sturz von Dach schwer verletzt

23. Februar 2009, 11:55
2 Postings

Siebenjähriger Bub kletterte auf verschneites Hüttendach und stürzte sieben Meter in die Tiefe

Innsbruck - Beim Sturz vom Dach einer verschneiten Skihütte in Kappl im Tiroler Bezirk Landeck ist am Sonntag ein siebenjähriger Bub schwer verletzt worden. Das Urlauberkind aus Deutschland war unbemerkt auf das Hüttendach geklettert und brach dort durch eine Schneewechte. Er fiel etwa sieben Meter tief auf den harten Untergrund im Eingangsbereich. Der Siebenjährige wurde ins Krankenhaus in Zams gebracht.

Der aus dem Raum Bayern stammende Bub war gegen 15.00 Uhr von der Nordseite auf das steile Hüttendach geklettert. Er ging dem Scheitelpunkt des Dachstuhls entlang bis zum Dachfirst. In diesem Bereich ragte eine Schneewechte über den Dachstuhl der Hütte hinaus, was der Siebenjährige von oben nicht sehen konnte. Er brach durch den Schnee und prallte auf den Boden. Das Kind dürfte sich nach Angaben der Polizei den Arm gebrochen haben. Die Urlauber hatten die "Alte Dias Alm" gepachtet. (APA)

Share if you care.