MQ-Sommermöbel heuer "zitroneneisgelb" oder "maiwiesengrün"

23. Februar 2009, 11:18
2 Postings

Abstimmung über "Enzis" per Internet bis 2. März - Sommerprogramm startet am 7. Mai mit "Bolero"-Tanzperformance

Wien - Auch wenn angesichts der momentanen Witterungsverhältnisse der Sommer noch weit weg scheint, rüstet sich das Wiener Museumsquartier (MQ) bereits jetzt für die warme Jahreszeit. Fixer Bestandteil dabei sind die "Enzis" genannten Hofliegen, die jährlich in anderer Farbe erstrahlen. Ob es diesmal "zitroneneisgelb" oder "maiwiesengrün" sein soll, darüber lässt die Kulturstätte ab sofort via Internet abstimmen. Das Voting auf www.mqw.at läuft bis 2. März.

Aufgestellt werden die mehr als 100 Enzis im favorisierten Farbton Ende April. Am 7. Mai erfolgt dann der Startschuss zur Programmleiste "Sommer im MQ". Zur Eröffnungsfeier steht etwa die Tanzperformance "Bolero" von Elio Gervasi auf dem Programm, das auf dem gleichnamigen Musikstück von Maurice Ravel basiert. Dabei soll "mit Tanz, Musik und Malerei eine akustische, visuelle und emotionale 'Konversation' aufgebaut" werden, hieß es in einer Aussendung am Montag. Ansonsten sind bis zum 3. Oktober wieder Lesunger, DJ-Lines und das digitale Filmkunstfestival "frameout" geplant. An lauen Abenden laden zudem Boule-Bahnen zu vergnüglichen Wettkämpfen.

Stimmabgabe

Bereits im Vorjahr hat das MQ seine Gäste zur elektronischen Stimmabgabe gebeten. Damals standen - gleichsam als Vorboten zur Fußball-Europameisterschaft - die Farbtöne "beinaherapidgrün" und "fastaustriaviolett" zur Wahl, wobei sich die Austria zumindest in diesem Punkt klar gegen Rapid durchsetzen konnte.

Die vom Architektenteam PPAG entworfenen Möbel zieren seit 2003 das Areal des Museumsquartiers. Während sie in den Sommermonaten den Innenhof in eine urbane Liegewiese verwandeln, dienen sie im Winter als Bausteine für moderne Punschstände. Die Farbe der nach der früheren MQ-Marketingleiterin Daniela Enzi benannten Möbel wechselt jährlich. Die Enzis leuchteten bereits in so abenteuerlichen Farbtönen wie "schwimmbadblau" (2003) oder "freudliegenrot" (2006). (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Objekt der Abstimmung: die "Enzis" im Wiener Museumsquartier

Share if you care.