Dreifacher Leipheimer

23. Februar 2009, 11:09
3 Postings

Levi Leipheimer hat zum dritten Mal in Folge die Kalifornien-Radrundfahrt gewonnen. Armstrong auf Rang sieben - Landis-Comeback auf Platz 23

Escondido/USA - Levi Leipheimer hat zum dritten Mal in Folge die Kalifornien-Radrundfahrt gewonnen. Der US-Amerikaner vom Team Astana kam am Sonntag auf der achten und letzten Etappe von Rancho Bernardo über 155,8 km nach Escondido mit dem Hauptfeld ins Ziel und sicherte sich mit 36 Sekunden Vorsprung auf seinen Landsmann David Zabriskie den Hattrick. Der Australier Michael Rogers belegte Rang drei.

Auch Lance Armstrong durfte mitjubeln. Der siebenfache Tour-de-France-Sieger stellte sich bei seinem ersten Heimrennen nach seinem Comeback in den Dienst seines Astana-Teams und leistete Leipheimer Helferdienste. "Es war eine wahnsinnig tolle Zeit", sagte Armstrong nach seinem siebenten Endrang. "Niemand hat etwas anderes erwartet, als für Levi zu fahren", strich der 37-jährige Texaner erneut hervor, dass er nur als Edeldomestik angetreten ist.

Zwar fühlte er sich Armstrong besser in Form als bei der Tour Down Under im Jänner in Australien. Doch wichtiger als ein Sieg beim Giro d'Italia oder ein achter Triumph bei der Tour ist ihm ohnehin seine Anti-Krebs-Kampagne. Zudem muss der einstige Patron nach eigenen Worten noch etwas abspecken. "Viel stärker muss ich nicht werden, aber leichter, um mich in den Bergen zu verbessern. Dreieinhalb Jahre lang nicht auf jedes Gramm Nahrung zu achten, das du deinem Körper gibst, und die Menge Wein dazu fordern ihren Preis", gestand Armstrong.

Sein US-Landsmann Leipheimer bedankte sich danach artig bei Armstrong. "Es war eine Ehre, ihn als Helfer zu haben. Ich hoffe, ich kann mich in künftigen Rennen bei ihm revanchieren", erklärte der ehemalige Gerolsteiner-Profi nach einem dritten Sieg. "Dieser Sieg ist der schönste von den drei. Ich habe Lance diese Woche gesagt, dass ich nicht weiß, wie zur Hölle er siebenmal die Tour gewonnen hat. Der Druck steigt, und Platz zwei ist eine Niederlage", sagte Leipheimer.

Floyd Landis schloss bei seinem Comeback die Rundfahrt auf Rang 23 ab. Dem US-Amerikaner war der Tour-de-France-Sieg 2006 wegen Dopings aberkannt worden. (APA/dpa/Reuters)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Den Unwissenden verkündet Leipheimer seine Siegesserie bei der Kalifornien-Rundfahrt.

Share if you care.