Yahoo!-Chefin krempelt Konzern um

23. Februar 2009, 09:10
posten

"Wall Street Journal": Schnellere Entscheidungen und einheitlicher Webauftritt angestrebt

Die seit knapp sechs Wochen amtierende Yahoo!-Chefin Carol Bartz verordnet dem kriselnden Internet-Konzern laut einem Zeitungsbericht eine umfassende Neuorganisation. Yahoo! solle durch die Maßnahmen künftig schneller Entscheidungen treffen und bei seinen Angeboten im Web einheitlicher auftreten, berichtete das "Wall Street Journal" in der Nacht auf Montag im Internet.

Neue Führungskräfte gesucht

Die Pläne könnten schon in der neuen Woche vorgestellt werden. In der Folge würden wohl auch einige verantwortliche Mitarbeiter das Unternehmen verlassen, so die Zeitung. Bartz sucht bereits eine Reihe neuer Führungskräfte wie etwa einen Marketing-Chef. In der Krise verlor Yahoo! zuletzt wichtige Mitarbeiter unter anderem an die Konkurrenz.

Microsoft-Entscheidung steht an

Mitte Jänner hatte Bartz die Nachfolge von Yahoo!-Mitgründer Jerry Yang an der Konzernspitze angetreten. Yang hatte sich wegen seiner Ablehnung einer Übernahme von Yahoo! durch Microsoft scharfe Kritik von Aktionären zugezogen. Bartz muss nun unter anderem entscheiden, ob Yahoo! das Geschäft mit der Internet-Suche behält oder etwa doch noch an Microsoft verkauft. Marktführer ist hier mit weitem Abstand der Internet-Konzern Google. (APA/dpa)

Share if you care.