Jogger von Schneepflug getötet

23. Februar 2009, 14:40
350 Postings

Lenker dürfte eingeschlafen sein - 47-Jähriger erlag Kopfverletzungen - mit Video

Wien - Ein 47-jähriger Wiener ist Montagfrüh beim Joggen in der Prater Hauptallee von einem Schneepflug niedergestoßen und so schwer am Kopf verletzt worden, dass er an der Unglücksstelle starb. Der Lenker war offenbar eingeschlafen und deshalb mit dem Schneeräumfahrzeug vom Weg abgekommen. Der Geländewagen prallte zuletzt gegen einen Baum.

Der 27-jährige Serbe hätte das Fahrzeug eines privaten Räumdienstes gar nicht lenken dürfen. Er besitze keinen Führerschein, sagte Polizei-Sprecherin Karin Strycek, und sei leicht durch Alkohol beeinträchtigt gewesen. Der junge Mann dürfte für seinen Vater eingesprungen sein. Gegenstand von Überprüfungen war zunächst noch, ob der Serbe eine Aufenthaltsgenehmigung für Österreich besitzt.

Nach Angaben des Unternehmens wurde der 27-Jährige auf dem Rückweg nach Beendigung seiner Tätigkeit vermutlich von Sekundenschlaf übermannt. Geschäftsführer Oliver Attensam sprach den Angehörigen des Toten sein Mitgefühl aus. "Ich werde alles tun, um den Hergang des Unfalles lückenlos aufzuklären", kündigte er in einer Aussendung an. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Ein Schneepflug fuhr am Montag auf Höhe der Prater Hauptallee 124 gegen einen Baum. Ein Jogger wurde dabei getötet.

Share if you care.