Knowle/Ram knapp am Titel vorbei

22. Februar 2009, 20:44
8 Postings

Der Österreicher verpasste am Sonntag seinen zwölften Doppel-Titel. Der 34-Jährige unterlag mit Partner Ram im Endspiel von Marseille den Franzosen Clement/Llodra 6:3,3:6,8:10

Wien - Der Vorarlberger Julian Knowle hat am Sonntag seinen zwölften großen Doppel-Titel knapp verpasst. Der 34-Jährige unterlag im Endspiel des ATP-Turniers von Marseille an der Seite des Israelis Andy Ram topgesetzt gegen die Franzosen Arnaud Clement/Michael Llodra 6:3,3:6,8:10. Den bisher letzten seiner elf Titel hatte Knowle mit dem Schweden Simon Aspelin bei den US Open 2007 geholt.

Knowle/Ram hätten die Partie genauso gut gewinnen können, sie haben sogar um sechs Punkte mehr als ihre Gegner gemacht. Je ein Break sorgte für die Entscheidung in den ersten beiden Sätzen, ehe das Nummer-1-Paar im Match-Tiebreak 1:5 in Rückstand geriet. Zwei Matchbälle wurden noch abgewehrt, ihren dritten nutzten Clement/Llodra nach 73 Spielminuten zur Entscheidung.

Knowle trauert Aufschlag nach

Knowle war über die knappe Niederlage enttäuscht, mit seiner persönlichen Leistung aber zufrieden. "Ich habe in der gesamten Woche nicht meinen Aufschlag abgegeben. Es waren zwei gute Wochen für mich", meinte Knowle. In der Woche davor hatte er ja mit Ram in Rotterdam das Halbfinale erreicht, wobei das Gespann Clement/Llodra im Achtelfinale besiegt hatte. Auch diese Partie war ins Match-Tiebreak gegangen.

Knowle/Melzer im Doppel-Einsatz

Österreichs bester Doppelspieler wird am Montag nach Dubai reisen, dort am Dienstag ankommen und am Mittwoch mit Jürgen Melzer im Doppel-Einsatz sein. Losglück hatte das Davis-Cup-Paar nicht, geht es doch gegen die topgesetzten Daniel Nestor/Nenad Zimonjic, der Kanadier und Serbe sind Masters-Cup-Sieger und in der Weltrangliste die Nummern drei bzw. vier. Bei den Australian Open unterlagen sie freilich dem Steirer Oliver Marach und dessen polnischen Partner Lukasz Kubot.

Die Erfolgschancen für Knowle/Melzer sind dennoch gering. "Es kann natürlich leicht passieren, dass wir mit fünf Auftakt-Niederlagen zum Davis Cup kommen", meinte Knowle zur APA - Austria Presse Agentur. Denn bei ihren bisherigen vier gemeinsam bestrittenen Saison-Turnieren blieben Knowle/Melzer sieglos. Knowle: "Auch meine Vorbereitung ist eigentlich nicht gut, von der Halle in Marseille in die Wärme Dubais und gleich ins Freie."

Auch Ram wird ja jetzt nach Dubai reisen, nachdem ihm anders als vor einer Woche seiner Landsfrau Shahar Peer ein Visum gewährt worden ist. "Er freut sich natürlich darüber", erzählte Knowle. "Aber er ist auch ein bisschen aufgeregt, was passieren wird, wie er aufgenommen wird." So wird Ram laut Knowle nicht im Spielerhotel, sondern in einem anderen Hotel untergebracht sein."

Knowle und Melzer werden von Dubai nach Wien reisen, von wo es am Sonntag gemeinsam zum Davis Cup gegen Deutschland nach Garmisch-Partenkirchen geht. Im Dubai-Einzel bekommt es Melzer zum Auftakt mit Julien Benneteau zu tun. Der 27-jährige Franzose führt im Head-to-Head 2:0, wobei Melzer noch keinen Satz gewonnen hat. Die Partie wird voraussichtlich am Dienstag gespielt.

In Delray Beach ist Stefan Koubek wieder mit "protected ranking" im Hauptfeld, der Kärntner darf mit seinem Erstrundengegner Bobby Reynolds nicht unzufrieden sein. Der 26-jährige US-Amerikaner ist Weltranglisten-73., Koubek hat das bisher einzige Duell 2005 6:3,6:4 gewonnen. Alexander Peya als voraussichtlich vierter ÖTV-Davis-Cupper gegen die Deutschen tritt in Delray Beach wieder mit dem Deutschen Philipp Petzschner an.

In Acapulco hat Daniel Köllerer die erste Runde der Qualifikation überstanden, in der er topgesetzt gegen Kubot spielt. Der Pole setzte sich in Runde eins gegen Marach 7:5,6:3 durch. Kubot/Marach treten gemeinsam als Nummer zwei im Doppel an. Die Tiroler Bogota-Halbfinalistin Patricia Mayr spielt beim Damen-Turnier in Acapulco, Sybille Bammer und Tamira Paszek pausieren. (APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Knowle/Ram in Marseille am Titel vorbei.

Share if you care.