Tiroler Stalkerin in Mexiko verhaftet

22. Februar 2009, 10:38
40 Postings

Innsbruckerin schrieb mehr als hundert Briefe an CSI-Darsteller und drohte mit Ermordung seiner Familie

Tijuana/Innsbruck - Die seit Oktober mit internationalem Haftbefehl gesuchte Stalkerin des US-Schauspielers David Caruso ist in Mexiko verhaftet worden. Die 41-jährige Innsbruckerin sei in einem Hotel in der Grenzstadt Tijuana festgenommen worden, berichtete die Tageszeitung "Österreich" in ihrer Sonntagausgabe.

Die Festnahme von Heidi S. sei bereits am Donnerstagabend erfolgt. Die Innsbruckerin hatte sich schon zweimal wegen des Vorwurfs der "gefährlichen Drohung mit Todesfolge" vor Gericht verantworten müssen, war aber beide Male der Verhandlung ferngeblieben. Sie soll dem Darsteller der CSI-Serienfigur des Leutnant Horatio Caine rund 100 Briefe geschickt haben. Da ihr Wunsch nach einem Autogramm nie erhört worden war, soll die vermeintliche Verehrerin den Schauspieler und eine TV-Partnerin kurzerhand per Einschreiben mit dem Tod bedroht haben. "Ich werde Dich und Deine hässliche Latino-Schlampe umbringen", stand in der "Fan-Post", die in Miami aufgegeben worden war.

Das FBI hatte daraufhin das Bundeskriminalamt in Österreich um Unterstützung gebeten. Ein amerikanisches Auslieferungsbegehren war abgelehnt worden und so hätte sich die Frau am 19. Juli des vergangenen Jahres zum ersten Mal am Landesgericht Innsbruck verantworten müssen. Damals waren lediglich ihr Lebensgefährte, eine Vertraute der Beschuldigten und ihr Verteidiger zum Verhandlungstermin erschienen. (APA)

 

Share if you care.