Universität zu Drogenlabor umfunktioniert

21. Februar 2009, 14:03
10 Postings

Nachwuchswissenschafter auf Abwegen: Laborräumen für Herstellung von Ecstasy genutzt

Paris - Nachwuchswissenschafter auf Abwegen: Ein französischer Chemie-Doktorand hat den freien Zugang zu Laborräumen seiner Universität zu verbotenen Drogenexperimenten genutzt. Der 27-Jährige aus Straßburg versuchte in den vergangenen Monaten mehrfach, Ecstasy herzustellen, berichtete die Zeitung "Les Dernieres Nouvelles d'Alsace" (Samstag).

Zudem soll er auf dem Universitätsgelände die Drogen LSD und Cannabis verkauft haben. Der Doktorand wurde festgenommen. (APA/dpa)

Share if you care.