Das Wrack im See

20. Februar 2009, 17:45
posten

Asa Larssons "Bis dein Zorn sich legt"

Ein junges Paar macht einen Ausflug. Es ist Winter in Schweden, die Gegend einsam, der See, auf den beide mit ihrem Tauchgerät zusteuern, ist gefroren. Im Sommer davor haben Wilma und Simon von einem alten Landbewohner einen Tipp erhalten. Er hat ihnen von einem während des Zweiten Weltkriegs verschwundenen deutschen Flugzeug erzählt, das in den See abgestürzt ist. Tatsächlich finden die beiden das Wrack in der Tiefe. Aber der Tauchgang wird zur Tragödie. Als das Mädchen zum Einstiegsloch im Eis aufsteigt, findet sie es verschlossen vor. Wilma ertrinkt, ebenso ihr Freund, der im Wrack des Flugzeugs gefangen bleibt. Als die Leiche des Mädchens gefunden wird, zeigt sich, dass die Taucherin nicht am späteren Fundort im Fluss, sondern im See getötet wurde.

Die Ermittlungen sind mühsam, die Bauern reden nicht gern mit der Obrigkeit, zumal diese aus einer Polizistin und einer Staatsanwältin besteht. Außerdem erinnert man sich ungern an die Zeit, als Schweden mit den Nazis kollaborierte. Asa Larssons Krimi ist insofern originell, als sie den "Geist" des toten Mädchens die Ermittlungen beobachten lässt. Diese Einschübe sind jedoch knapp gehalten und verzichten auf esoterischen Klimbim. Larsson macht auch beim Einfach-Schema von den ganz Guten und den ganz Bösen nicht mit; insgesamt ein interessanter Krimi, dessen zunächst seltsam klingender Titel aus dem Buch Hiob entliehen ist. (Ingeborg Sperl, ALBUM - DER STANDARD/Printausgabe, 21./22.09.2008

Lesen Sie mehr auf
www.krimiblog.at

 

Asa Larsson, "Bis dein Zorn sich legt" . Deutsch: Gabriele Haefs. € 20,60 / 345 Seiten. C. Bertelsmann, München 2009

Share if you care.