Jeder zweite Baum in Deutschland ist krank

20. Februar 2009, 15:44
2 Postings

Vor allem der Eiche geht es schlecht - Auch die Schäden an Kiefer und Fichte nehmen zu

Berlin - Jeder zweite Baum in Deutschland ist krank - vor allem der Eiche geht es immer schlechter. Das geht aus dem Waldbericht hervor, den das Agrarministerium am Freitag in Berlin veröffentlicht hat. Der Anteil schwer geschädigter Bäume stieg im vergangenen Jahr von 25 auf 26 Prozent, während die mittelstarken Schäden leicht zurückgingen. Damit bleibt der deutsche Wald trotz leichter Verbesserungen ein Patient. Die Umweltverbände sorgen sich vor allem um die Zukunft der Eichen und fordern vom Bund mehr Anstrengungen.

Inzwischen ist mit 52 Prozent mehr als die Hälfte dieser Bäume krank, während es 2007 knapp die Hälfte war. Im Jahr 2002 galten 29 Prozent der Eichen als schwer krank. Im vergangenen Jahr waren es allerdings weniger Bäume mit mittelstarken Schäden. Auch bei Kiefer und Fichte hat der Anteil der Bäume mit deutlichen Schäden zugenommen. Bei der Buche gibt es das gegenteilige Bild: weniger Bäume mit starker Kronenlichtung. (APA/dpa)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Umweltverschmutzung, Schädlinge: Die Zahl der gesunden Eichen nimmt ab

Share if you care.