Regierung reagiert auf Krise viel zu langsam

20. Februar 2009, 15:00
posten

Die russische Wirtschaft wird nach einem Jahrzehnt des Booms 2009 erstmals schrumpfen

Irkutsk - Der russische Präsident Dmitri Medwedew hat der Regierung von Ministerpräsident Wladimir Putin eine zu langsame Reaktion auf die schwere Wirtschaftskrise vorgeworfen. So seien die Regeln für die Vergabe staatlicher Bürgschaften erst vor einigen Tagen beschlossen worden, kritisierte Medwedew am Freitag in Irkutsk. "Wir arbeiten sehr langsam, für eine Krise inakzeptabel langsam."

Die russische Wirtschaft wird nach einem Jahrzehnt des Booms 2009 erstmals schrumpfen. Außerdem steigt die Arbeitslosigkeit an. "Die Krise dauert an und hat ihren Höhepunkt noch nicht erreicht. Wir sind noch nicht einmal in der Talsohle", warnte Medwedew.

Die Äußerungen des Staatschefs über die Arbeit der Regierung waren die zweiten kritischen Anmerkungen über Putin. Schon im Januar hatte sich Medwedew über die Reaktion der Regierung auf die Krise beklagt. Kritik am früheren Präsidenten Putin, mit dem Medwedew sich die Macht teilt, gilt in Russland als Tabu. (Reuters)

Share if you care.