Gehirn an Altersschwerhörigkeit beteiligt

20. Februar 2009, 15:37
20 Postings

Kleiner werdene Hörregion mittels Magnetresonanz zu sehen - Chronischer Lärm schädigt auch das Gehirn

Charleston - Hintergrundgeräusche im Restaurant oder auf der Straße stellen für alte Menschen häufig ein großes Hindernis dar, um Gespräche zu führen. Schuld daran ist jedoch nicht nur die nachlassende Funktion des Ohrs, sondern auch das Gehirn, sagen Forscher der Medical University of South Carolina. Sie erhoben mit Magnetresonanz die Gehirnfunktion bei 36 Personen unterschiedlichen Alters, während diese schwer erkenntliche Wörter verstehen mussten. Die Wissenschaftler identifizierten die für Sprache und Aufmerksamkeit verantwortlichen Gehirnregionen und verglichen im nächsten Schritt, wie sehr das Volumen dieser Regionen von alterungsbedingten Veränderungen betroffen waren.

Verantwortliche Gehirnzellen sterben ab

Die älteren Studienteilnehmer verstanden die Wörter bei Störungen in der akustischen Umgebung grundsätzlich schlechter als junge Erwachsene. Dieser Zusammenhang blieb auch noch erhalten, nachdem man den möglichen Hörverlust berücksichtigt hatte. Das verlorene Hörvermögen gehe indessen mit einem Rückgang des Volumens einer Gehirnregion einher, in der die vom Ohr eingehenden Impulse verarbeitet werden, so die Forscher.

Berufliche Lärmbelastung beeinträchtigt die Hörverarbeitung im Gehirn

Darüber hinaus entdeckte man nicht nur bei älteren Menschen, sondern auch bei Jüngeren einen Zusammenhang zwischen der Anzahl dieser Hirnzellen und der Fähigkeit, Wörter zu verstehen. Somit würden sich bereits bestehende Rückstände beim Hörverstehen im Alter vergrößern, schließen die Forscher. Diese Erkenntnis trage dazu bei, das Leiden der Schwerhörigkeit im Alter besser zu begreifen. Langjährige berufliche Lärmbelastung schädigt nicht nur das Innenohr, sondern auch die  die Fähigkeit des Gehirns, Hörsignale zu verarbeiten. (pte/red)

  • Sichtbar gemacht - die zentrale Hörregion im Gehirn wird im Alter kleiner
    foto: epa/sergey dozhenko

    Sichtbar gemacht - die zentrale Hörregion im Gehirn wird im Alter kleiner

Share if you care.