Black Wings stellen auf 2:0

19. Februar 2009, 21:51
5 Postings

Trotz eines frühen Rückstandes gegen den VSV konnten die Linzer auch das zweite Spiel der Serie für sich entscheiden

Linz - Die Black Wings Linz haben sich am Donnerstag im Viertelfinale der Erste Bank Eishockey Liga mit einem Heimsieg gegen den VSV in eine hervorragende Ausgangsposition für den Aufstieg geschaffen. Die Oberösterreicher gewannen auch das zweite Spiele der Play-off-Serie verdient 2:1 (1:1,0:0,1:0) und feierten gegen die ersatzgeschwächten Kärntner den ersten Heimerfolg der Saison.

Die Villacher gingen nach einem Fehler der Linzer Hintermannschaft bereits in der 2. Minuten durch Teamstürmer Roland Kaspitz in Führung. Die Oberösterreicher übernahmen danach immer mehr das Kommando und kamen in der 10. Minute durch Allan Rourke im Powerplay zum Ausgleich.

Im Mitteldrittel bestimmten die Black Wings über weite Strecken das Geschehen und setzten die Kärntner teilweise mächtig, allerdings ohne Torerfolg, unter Druck. Schiedsrichter Cervenak verweigerte den Heimischen in der 34. Minute ein regelkonformes Tor. Den spielentscheidenden Treffer erzielte Mark Szücz in der 45. Minute. Die Schlussoffensive der Villacher blieb unbelohnt.(APA)

Ergebnisse der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) vom Donnerstag - Viertelfinal-Play-off (best of seven) - 2. Spiel:

Black Wings Linz - VSV 2:1 (1:1,0:0,1:0) Linz, 2.900, SR: Cervenak, Längle

Tore: Rourke (10./PP), Szücs (45.) bzw. Kaspitz (2.)

Strafminuten: 12 bzw. 14

Stand in der best-of-seven-Serie: 2:0

Share if you care.