Jesenice fegt Red Bull weg

19. Februar 2009, 21:49
1 Posting

Slowenen gewinnen Heimspiel 6:2 und gleichen auf 1:1 in der Serie aus

Jesenice  - Titelverteidiger Red Bull Salzburg hat am Donnerstag in der Viertelfinal-Serie der Erste Bank Eishockey Liga gegen Jesenice den 1:1-Ausgleich hinnehmen müssen. Die Salzburger unterlagen den Slowenen auswärts 2:6 (1:0,0:1,1:5). Drei Tore binnen 2:45 Minuten im Schlussdrittel führten die Entscheidung zugunsten der Gastgeber herbei. Das dritte Spiel der best-of-seven-Serie geht am Sonntag ins Szene.

Die Salzburger gingen mit einer verdienten 1:0-Führung in die erste Drittelpause, Daniel Welser hatte in der 18. Minute in Unterzahl getroffen. Die Slowenen ließen sich eine Überzahl-Chance Mitte des zweiten Abschnitts nicht entgehen und kamen durch Jean-Philippe Pare (32.) zum Ausgleich.

Ein Triple-Schlag durch Marcel Rodman (48.) im Powerplay, Anze Terlikar (49.) und David Rodman (51.) binnen 2:45 Minuten stellte dann die Weichen für Jesenice Richtung Sieg. Der sofortige Anschlusstreffer von Kapitän Thomas Koch elf Sekunden später ließ die Salzburger noch einmal hoffen. Abermals Pare (58.) in 5:3-Überzahl und Conny Strömberg (60.) sorgten dann endgültig für klare Verhältnisse.(APA)

HK Acroni Jesenice - Red Bull Salzburg 6:2 (0:1,1:0,5:1) Jesenice, 3.000, SR Gebei, Schimm

Tore: Pare (32./PP, 58./PP), M. Rodman (48./PP), Terlikar (49.), D. Rodman (51.), Strömberg (60.) bzw. Welser (18./SH), Koch (51.)

Strafminuten: 16 plus je 10 D. Rodman, M. Rodman, Razingar bzw. 24
Stand in der best-of-seven-Serie: 1:1

 

Share if you care.