Neues Sicherheits-Pigment soll Fälschungen verhindern

19. Februar 2009, 20:38
5 Postings

Dazu mischen die Forscher "Selten-Erd-Elemente"

Wien - Mit neuen Sicherheits-Pigmenten wollen Wissenschafter Dokumente ebenso fälschungssicherer machen wie beispielsweise Gutscheine, Briefmarken oder Echtheitszertifikate. Die Mischungen aus sogenannten "Selten-Erd-Elementen" wurden von der Österreichischen Staatsdruckerei (OeSD) in Kooperation mit den Austrian Research Centers (ARC) - künftig: Austrian Institute of Technology (AIT) - entwickelt und auch patentiert.

"Selten-Erd-Elemente" sind eine eigene Gruppe im Periodensystem der Elemente. Sie besitzen im besonderen Maße Eigenschaften, welche die Technologen nun nutzen. So senden sie nach Bestrahlung mit einem Infrarot-Laser typisches Fluoreszenzlicht aus.

Wiedererkennbare Muster

Durch die Mischung von zwei bis fünf solcher Erden lassen sich wiedererkennbare Muster kreieren. So können die Forscher einen gewissen Grad eine Individualisierung erreichen und beispielsweise verschiedene Chargen von Verpackungen später wiedererkennen. Für die Verarbeitung werden die Elemente mit Sicherheitsdruckfarben gemischt.

Eine Fälschung der speziellen Mischungen ist nach Auskunft der Experten sehr schwierig, da die Substanzen nur in sehr geringen Mengen eingesetzt werden. Eine chemische Analyse wäre daher kaum möglich. (APA)

Share if you care.