Französisches U-Boot stärker beschädigt als berichtet

19. Februar 2009, 19:01
6 Postings

Laut Bericht auch Kommandoturm und Tauchsteuerung nach Kollision defekt

Paris - Das französische U-Boot "Triomphant" ist Zeitungsberichten zufolge beim Zusammenstoß mit der britischen "Vanguard" stärker beschädigt worden, als die Regierung zunächst angegeben hatte. Anders als in der offiziellen Darstellung seien auch der Kommandoturm und Tauchsteuerung beschädigt worden, meldete die französische Tageszeitung "Ouest France" am Donnerstag, ohne Quellen zu nennen.

Ein Sprecher des französischen Verteidigungsministeriums hatte erklärt, dass lediglich die Sonarkuppel Schaden genommen habe. Das Atom-U-Boot bleibe für einige Monate außer Dienst. Frankreich und Großbritannien hatten den Unfall übereinstimmend damit begründet, dass die beiden U-Boote auf eine besonders leise und möglichst unsichtbare Fahrt ausgelegt seien. Der französische Verteidigungsminister Herve Morin sagte, man erwäge die Patrouillenfahrten im Atlantik in Zukunft abzusprechen, um weitere Unfälle zu verhindern.

Die französische Regierung war in die Kritik geraten, da sie die tatsächliche Unfallursache zunächst verschwiegen hatte. Sie hatte erklärt, die "Triomphant" sei in der Nacht vom dritten auf den vierten Februar vermutlich mit einem Container kollidiert. (APA/Reuters)

 

Share if you care.