Séparée "für verschleierte Frauen" im Friseursalon

19. Februar 2009, 18:16
3 Postings

Pariser Laden wirbt mit Schutz vor unerwünschten Männerblicken - Migrantinnenverband kritisiert: "Diskriminieren uns nur selber"

Paris - Ein Friseursalon mit einer Abteilung "für verschleierte Frauen" sorgt in einer Pariser Vorstadt für Aufsehen. Der Salon "Marrakech" werbe damit, dass muslimische Frauen beim Friseurbesuch durch einen Vorhang vor unerwünschten Männerblicken geschützt seien, berichtete die Zeitung "Le Parisien" am Donnerstag.

Der Friseurverband befürchtet jedoch einen Widerspruch zu der in Frankreich herrschenden Trennung von Religion und Staat. "Wir reden ständig über Integration, und dann kommt so etwas", sagte die Generalsekretärin des Verbandes Michele Duval.

Nicht nur für Musliminnen

Eine Lobbygruppe von EinwandererInnen kritisierte den Salon für Verschleierte ebenfalls. "Auf diese Weise diskriminieren wir uns nur selber", sagte Hafid Ramouni vom Verein "Zy'va". Der Friseur selber verteidigte sich mit dem Hinweis, dass das Angebot sich nicht ausschließlich an Musliminnen richte, sondern an alle Frauen, die beim Haareschneiden ihre Ruhe haben wollen.

In Argenteuil bei Paris hatte es im vergangenen Sommer heftigen Streit über einen Forderung gegeben, eigene Zeiten für Frauen im städtischen Schwimmbad zu reservieren. (APA/dpa)

Share if you care.