IAEO: Teherans Anreicherungsprogramm verlangsamt

19. Februar 2009, 17:59
3 Postings

Vertraulicher Bericht an UNO-Sicherheitsrat

Wien - Der Iran hat in seinem umstrittenen Programm zur Anreicherung von Uran anscheinend einen langsameren Gang eingelegt. Dies geht aus einem vertraulichen Iran-Bericht hervor, den der Generaldirektor der Internationalen Atomenergie-Organisation (IAEO bzw. IAEA), Mohammed ElBaradei, am Donnerstag dem UNO-Sicherheitsrat übermittelt hat.

Laut dem Bericht, der der Deutschen Presse-Agentur (dpa) vorliegt, haben iranische Techniker seit dem vergangenen Dezember im Anreicherungszentrum in Natanz nur noch 164 weitere Gaszentrifugen zur Produktion von niedrig angereichertem Uran aufgebaut.

Teheran hat sich trotz verschiedener Wirtschaftssanktionen durch den Weltsicherheitsrat bisher geweigert, die Anreicherung von Uran aufzugeben. Die internationale Gemeinschaft befürchtet, dass der Iran Uran zum Bau von Atombomben anreichern könnte. Teheran hat dies stets bestritten. (APA/dpa)

 

Share if you care.