Westbahn im Unterinntal gesperrt

19. Februar 2009, 16:09
1 Posting

Zwischen Schwaz und Jenbach - Bei Bauarbeiten für Unterinntaltrasse entstanden

Innsbruck - Ein etwa eineinhalb Meter breites Loch zwischen den Gleisen beim Bahnhof Jenbach im Tiroler Unterland hat am Donnerstag zu einer Sperre der Westbahnstrecke geführt. Entstanden war das Erdloch durch die unterirdischen Grabungsarbeiten für die Unterinntaltrasse. Die Sperre der Strecke dürfte mehrere Stunden andauern. Verletzte oder Sachschaden gab es nicht, teilte ÖBB-Sprecher Rene Zumtobel mit.

Zu dem Zwischenfall war es kurz nach 14.00 Uhr gekommen. Der Gleismeister habe den Schaden im Ausfahrtsbereich in Richtung Innsbruck entdeckt. Vorerst war man damit beschäftigt, eine Betonpumpe heranzuschaffen, um das mehrere Meter tiefe Loch zu füllen.

Bei Tunnelarbeiten für den Bau der Unterinntaltrasse sei es beim Druckablassen zu einem Wassereintritt gekommen. Dabei wurde auch Lockermaterial mitgespült und an der Oberfläche bildete sich dadurch zwischen Gleis eins und zwei ein größeres Loch, erklärte Zumtobel. Ein Schienenersatzverkehr werde eingerichtet. (APA)

Share if you care.