Männer sind unkeusch - Frauen neidisch

19. Februar 2009, 13:37
31 Postings

Der Vatikan hat vergangenes Jahr die Liste der Sünden modernisiert und erweitert

Eine  Beichtstudie ergab dass Frauen und Männer unterschiedlich sündigen oder ihre Sünden anders einschätzen, berichtete das Ö1-Morgenjournal.

Durchgeführt wurde die Studie vom 95-jährigen Jesuiten-Frater Roberto Busa und vom Haustheologen des Papstes Monsignore Giertych. Männer sind in erster Linie unkeusch und maßlos. Frauen vor allem stolz, neidisch und zornig. Geiz, Habgier und die Trägheit des Herzen werden kaum gebeichtet.

Der Vatikan hat vergangenes Jahr die Liste der Sünden modernisiert und erweitert. Darunter fallen etwa  Drogenhandel oder -missbrauch, genetische Veränderung, Umweltverschmutzung und finanzielle Gier. Die neuen Sünden wurden noch nicht von der Studie berücksichtigt.(red)

Share if you care.