Bridgestone mit Gewinneinbruch

19. Februar 2009, 10:47
posten

Betriebsergebnis verschlechterte sich im vierten Quartal um 86 Prozent auf 12,37 Mrd. Yen

Tokio - Der Gewinn des japanischen Reifenherstellers Bridgestone ist im vierten Quartal 2008 wegen der schwachen Nachfrage und des starken Yen erneut deutlich eingebrochen. Von Oktober bis Dezember sei der Betriebsgewinn um 86 Prozent auf 12,37 Mrd. Yen (105,9 Mio. Euro) zurückgegangen, teilte der japanische Konzern am Donnerstag mit. Für das laufende Jahr rechnet Bridgestone beim operativen Gewinn mit einem Einbruch um weitere 66 Prozent auf umgerechnet etwa 382 Mio. Euro.

Dies war zwar schlechter als erwartet, Analysten zeigten sich dennoch erleichtert. Nach den schwachen Zahlen von Toyota und anderen Autobauern habe der Markt befürchtet, dass Bridgestone im schlimmsten Fall einen Verlust voraussagen würde, sagte Toru Iwai von der Credit Suisse. "Um ehrlich zu sein, ich bin erleichtert. Den Reifenherstellern macht die Krise auf dem Automarkt stark zu schaffen.

Bridgestone erwirtschaftet allerdings einen Großteil seines Umsatzes durch Ersatzreifen. Dies macht den Konzern weniger anfällig für die Flaute auf dem Neuwagenmarkt. Den von seinem fränkischen Konkurrenten Schaeffler geschluckten Autozulieferer Continental trifft die Absatzkrise hingegen mit voller Härte. Continental verbuchte 2008 einen Verlust von mehr als 1 Milliarde Euro. Im Vorjahr hatte das Unternehmen noch einen Gewinn von 1,02 Mrd. Euro erwirtschaftet. (APA/Reuters)

Share if you care.