Oppositioneller Nour aus Gefängnis entlassen

19. Februar 2009, 06:52
posten

Liberaler Ex-Präsidentschaftskandidat leidet an Diabetes und Herzerkrankung

Kairo - Ägyptens prominenter Oppositionspolitiker Ayman Nour ist nach drei Jahren im Gefängnis wieder frei. Ägyptens Generalstaatsanwaltschaft habe Nour zusammen mit acht weiteren Gefangenen aus gesundheitlichen Gründen freigelassen, berichteten Justizkreise am Mittwoch in Kairo.

Nour war 2005 wegen Betrugs hinter Gitter gebracht worden, nachdem er für seine liberale Partei Al-Ghad bei der Präsidentschaftswahl in Ägypten den zweiten Platz - allerdings weit abgeschlagen - erobert hatte.

Beziehungen zur USA verbessern

Der Gesundheitszustand Nours, der an Diabetes leidet, habe sich verschlechtert, sagte seine Ehefrau am Mittwoch. Er brauche besondere Behandlung, die hinter Gittern nicht möglich sei. Der Diabetes habe das Augenlicht ihres Mannes ebenso angegriffen wie seine Gelenke und seinen Rücken. Außerdem sei er herzkrank.

Der 44 Jahre alte Nour hatte im Oktober vergangenen Jahres im Gefängnis erklärt, er werde zur nächsten Präsidentenwahl 2011 wieder antreten. Ägypten hat ihm allerdings auferlegt, sechs Jahre lang nicht politisch aktiv zu werden.

Nours plötzliche Freilassung wird in Ägypten von vielen als Versuch der Regierung um Präsident Hosni Mubarak gewertet, die Beziehungen zur neuen Führung in den USA zu verbessern. Washington hatte die Inhaftierung Nours als Justizmissbrauch gewertet. (APA/dpa)

 

Share if you care.