Dutzende Zivilisten bei Armeeangriff getötet

19. Februar 2009, 12:05
2 Postings

Mediziner: Mindestens 38 Tote, 140 Verletzte

Colombo - Bei einem Militärangriff auf ein von Rebellen kontrolliertes Gebiet im Norden von Sri Lanka sind einem Mediziner zufolge mindestens 38 Zivilisten getötet worden. 140 weitere Dorfbewohner seien bei den Artillerie- und Luftangriffen auf Idaikkadu am Mittwochmorgen verletzt worden, teilte der Arzt Thurairaja Varatharaj weiter mit.

Er betonte, dass das Dorf in einer Gegend liege, in der die Regierung Angriffe untersagt habe. Augenzeugen zufolge könnten bis zu 80 Zivilisten getötet worden sein. Ein Militärsprecher wies die Vorwürfe zurück und erklärte, die Streitkräfte hätten ausschließlich Stützpunkte tamilischer Rebellen angegriffen. (APA/AP)

Share if you care.