Lager in Lampedusa in Brand

19. Februar 2009, 09:30
17 Postings

Tunesier zündeten laut Polizei aus Protest Matratzen an - 180 Migranten mussten Flüchtlingslager verlassen

Rom - Bei Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und Migranten brach am Mittwoch in einem Teil des Auffanglagers in Lampedusa Feuer aus. Nach Darstellung der Polizei setzten mehrere Tunesier während eines Hungerstreiks, mit dem sie gegen die Abschiebung von 107 Landsleuten protestierten, Matratzen in Brand. Die Flammen breiteten sich rasch auf das ganze Gebäude aus. Die Löscharbeiten gestalteten sich schwierig.

Lampedusas Bürgermeister Bernardino De Rubeis schilderte, dass eine "rund 20 Meter hohe giftige Rauchwolke" den Hauptort der Insel bedrohte. Die Polizei setzte Tränengas gegen mehrere Migranten ein, die zu flüchten versuchten. Mindestens zehn Insassen und Polizisten wurden verletzt. Das Lager wurde großräumig abgeriegelt.

Am Nachmittag erklärte der Polizeichef von Agrigento, die Revolte sei niedergeschlagen worden. Im Auffanglager halten sich derzeit 863 mehrheitlich tunesische Migranten auf. Das UNO-Flüchtlingshilfswerk hat Italien zur sofortigen Räumung des Lagers aufgefordert, um die Gesundheit der Migranten und Bediensteten nicht zu gefährden. Der Bürgermeister der Insel machte die italienische Regierung für die zunehmenden Spannungen verantwortlich. Das Lager entspreche in keiner Weise den Brandschutzbestimmungen, kritisierte De Rubeis.

180 Migranten mussten Flüchtlingslager verlassen

Nachdem sich Flüchtlinge im Auffanglager auf der italienischen Mittelmeerinsel Lampedusa am Mittwoch erneut heftige Auseinandersetzungen mit der Polizei geliefert hatten, hat die Regierung beschlossen, mehrere Immigranten zu versetzen. 180 Ausländer wurden am Donnerstag von Lampedusa nach Görz in der norditalienischen Region Friaul und nach Cagliari, Hauptstadt Sardiniens, geflogen.

Am Donnerstag sollen weitere 120 Flüchtlinge in andere Auffanglager in Italien gebracht werden. Mehr als 60 Menschen wurden bei der Revolte im Flüchtlingslager Lampedusas am Mittwoch verletzt, eine Baracke ging in Flammen auf. (mu/DER STANDARD, Printausgabe, 19.2.2009/APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Im Auffanglager auf der Mittelmeerinsel Lampedusa ist eine Revolte gegen drohende Abschiebungen ausgebrochen

Share if you care.