Lettland und Estland fusionieren Botschaften

18. Februar 2009, 14:27
3 Postings

Wegen Finanzkrise - Erste Zusammenlegung vermutlich in Kairo

Riga - Lettland und Estland erwägen wegen der in beiden Ländern herrschenden Geldknappheit nun auch Botschaften zusammenzulegen. Die beiden baltischen Staaten wollen in den kommenden Tagen diesbezügliche Details ausverhandeln. Lettlands Außenminister Maris Riekstins sagte nach einem Treffen mit seinem estnischen Amtskollegen Urmas Paet am Mittwoch in Riga, die erste derartige Zusammenlegung von Vertretungen beider Länder könnte in der ägyptischen Hauptstadt Kairo stattfinden.

Die baltischen Staaten vertreten einander in konsularischen Belangen in manchen Ländern bereits jetzt. Teilweise haben auch andere EU-Staaten wie etwa Finnland die konsularische Vertretung baltischer Staaten außerhalb der EU übernommen. Auch die konsularische Zusammenarbeit der baltischen Staaten könnte künftig verstärkt werden, sagte Riekstins laut der lettischen Nachrichtenagentur LETA.

Estland und Lettland erwarten in diesem Jahr einen Rückgang des Wirtschaftswachstums von zehn Prozent oder sogar noch mehr. Lettland hat vom Internationalen Währungsfonds und mehreren einzelnen Staaten Kredite in der Höhe von 7,5 Milliarden Euro zugesagt bekommen, um zahlungsfähig zu bleiben, Estland versucht derzeit noch, eine derartige Inanspruchnahme internationaler Hilfe zu vermeiden. Beide Länder sind praktisch in allen öffentlichen Bereichen zu drastischen Einsparungen gezwungen. (APA)

 

Share if you care.