Wilhelm holte sich auch WM-Gold im Einzel

18. Februar 2009, 12:42
3 Postings

Zweiter Titel für Deutsche in Pyeongchang - Waldhuber 69.

Pyeongchang/Südkorea - Was Ole Einar Björndalen bei den Männern ist, ist Kati Wilhelm bei den Frauen - die Dominatorin der Biathlon-WM in Pyeongchang. Die 32-jährige Deutsche gewann am Mittwoch nach Gold im Sprint und Silber in der Verfolgung auch den Einzelbewerb über 15 km. Wilhelm setzte sich 39,5 Sekunden vor der Überraschungs-Zweiten Teja Gregorin sowie 46,5 Sekunden vor der Norwegerin Tora Berger durch. Alle drei Damen hatten bei stabilen Bedingungen je einen Schießfehler verzeichnet.

Wilhelm holte sich damit ihren insgesamt fünften WM-Titel, den dritten in einer Einzeldisziplin. "Wenn es läuft, dann läuft es einfach", erklärte die Deutsche, die seit der Jahrtausendwende konstant zur Weltspitze zählt. "Diesen Sieg wollte ich mir eigentlich für Olympia aufheben." Bei Olympischen Spielen hatte Wilhelm bisher dreimal Gold geholt - 2002 in Salt Lake City im Sprint und in der Staffel sowie 2006 in Turin in der Verfolgung.

Die Österreicherin Iris Waldhuber beendete ihre erste WM mit vier Schießfehlern auf Platz 69 (+8:32,5 Min.). Drei Scheiben hatte die 21-jährige Steirerin beim zweiten Liegend-Schießen stehengelassen, nachdem sie zu stark am Diopter gedreht hatte. "Das war ein Fehler. Bei dieser WM ist viel schiefgegangen, aber ich bin ja noch jung", erklärte Waldhuber. "Es werden noch viele Weltmeisterschaften kommen." Nächte Woche kommt vorerst die EM in Ufa.(APA)

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Kati Wilhelm

Share if you care.