Promotion - entgeltliche Einschaltung

    Xerox setzt auf Innovation und Vielfalt

    18. Februar 2009, 12:22

    Innovative Praktiken prägen unternehmerische Strategie und Human Resource Management.

    Xerox zählt zu den führenden Innovationsunternehmen und beschäftigt in 160 Ländern weltweit rund 57.000 MitarbeiterInnen. Als weltweit führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen im Dokumentenmarkt bietet Xerox das breiteste Produkt- und Dienstleistungsportfolio im Dokumentenmanagement und weiß daher um die Notwendigkeit eines schlagkräftigen Vertriebs.

    Rund 400 MitarbeiterInnen, darunter 100 ServicemitarbeiterInnen, betreuen in Österreich rund 8.500 Kunden mit 20.000 installierten Geräten. Angefangen von Desktop-Printern und Multifunktionsgeräten bis zu hochvolumigen Einzelblatt- und Endlosdrucksystemen und Dienstleistungen im Dokumentenmanagement und Outsourcing bietet Xerox erfolgreich seinen Kunden ein umfangreiches Portfolio an, mit dessen Hilfe Arbeitsprozesse und Geschäftsergebnisse verbessert werden können. Dafür sind motivierte MitarbeiterInnen gefragt, die niemals aufhören wollen zu lernen. Um das erforderliche Engagement zu fördern, präsentiert sich Xerox als attraktiver Arbeitergeber und stellt zahlreiche Möglichkeiten zur Weiterentwicklung und Entfaltung zur Verfügung.

    Herausragende Positionierung
    „Das Unternehmen hat Stärke, Dynamik und Innovationskraft. So wollen wir uns auch in Zukunft am Markt positionieren“, weiß Mag. Maria Schönauer, eine von drei Geschäftsführern von Xerox Österreich. Ziel ist es, den Kunden zu helfen, bessere Arbeitsmethoden zu finden und dadurch exzellente Arbeit zu leisten. „Um dies aber zu erreichen, müssen wir zuerst sicherstellen, dass Xerox ein herausragender Arbeitgeber ist, mit einer Unternehmenskultur in der sich unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter entfalten und individuell entwickeln können“, so Schönauer. Um für die Zukunft auf diesem schnelllebigen Markt bestens gerüstet zu sein, möchte das Unternehmen, Mitarbeiter mit Visionen und Motivation gewinnen, die diese Zukunft entscheidend mitgestalten. „Zur Erfüllung unserer Vision arbeiten wir laufend daran, das Arbeitsumfeld in unserem Unternehmen attraktiv zu gestalten; denn nur so können wir hochkompetente Mitarbeiter mit Talent und Kreativität rekrutieren und auch halten“, ist György Inhoff, Geschäftsführer Xerox Österreich, überzeugt. Mitarbeiter, deren individuelle Bedürfnisse respektiert werden, erbringen bessere Leistungen, das ist längst kein Geheimnis mehr.

    Vielfalt als Schlüssel zum Erfolg
    Nicht zuletzt aufgrund seiner Charakteristik als amerikanisches Vertriebsunternehmen und einer damit verbundenen speziellen Unternehmenskultur verfolgt Xerox die Philosophie der „Diversity“, der Vielfalt – vor allem und ganz besonders hinsichtlich einer vielfältigen Personalzusammensetzung. Inhoff: „Die Erfahrung zeigt, dass Unternehmen, die auf Vielfalt setzen, bei denen eine Hierarchie der Kreativität herrscht und die Leute aller Altersgruppen und verschiedenster Herkunft beschäftigen, immer den größten Erfolg haben“. Aus diesem Grund gibt es bei Xerox schon seit vielen Jahren Initiativen zur Förderung der Vielfalt, wofür das Unternehmen bereits zahlreiche Auszeichnungen erhalten hat und von anderen Firmen auch immer wieder als Maßstab verwendet wird.

    Der Anfang einer Reise
    Ein Arbeitsplatz bei Xerox ist der Anfang einer Reise, deren Richtung und Geschwindigkeit jeder selbst steuern kann. Xerox gibt mit Trainee- und zahlreichen Aus- und Weiterbildungsprogrammen seinen Newcomern und auch den bereits Beschäftigten alle Mittel in die Hand, um intern einen erfolgreichen Weg zu gehen. „Wir wollen unseren Mitarbeitern zum Erfolg verhelfen, denn ihr Erfolg ist letztlich auch unser Erfolg. Bei uns hört man niemals auf zu lernen, zu forschen, sich zu wandeln, seine Kompetenzen auszuweiten und sich immer weiter und höher gefasste Ziele zu stecken“, beschreibt Maria Schönauer die Karriereparameter.

    Vom Einsteiger zum Sales Profi
    In allen Vertriebsbereichen ist der Einstieg, individuell abgestimmt auf die Vorkenntnisse der potentiellen MitarbeiterInnen, als Junior oder Experte möglich. Abhängig von der Vorerfahrung wird ein persönlicher Trainingsfahrplan erstellt, der genau jene Bereiche an Weiterbildung abdeckt, die benötigt werden um erfolgreich arbeiten zu können. Dieser Plan wird gemeinsam mit dem Vorgesetzten erstellt und beinhaltet eine Standortbestimmung und gezielte Maßnahmen zur Förderung der zukünftigen Entwicklung. Zusätzlich werden zahlreiche Schulungsprogramme angeboten. Auch hier geht Xerox neue Wege und kombiniert klassische Face to Face Trainings mit E-Learnings, Virtual Classrooms oder Blogs. Derzeit steht ein Angebot von über 800 Onlinekursen zur Verfügung, wobei neben Produkttrainings auch die persönliche Weiterentwicklung groß geschrieben wird.


    Interview: Wir wollen die Top-Performer

    Xerox sucht Mitarbeiter mit Kundenorientierung und den sprichwörtlichen „Hunter-Qualitäten“.

    Mag. Sandra Kolleth, Director Large Accounts & Xerox Global Services und Ing. Thomas Zwiebler, Sales Director Production Systems Group, beide Mitglieder der Geschäftsführung, wissen genau, worauf es bei Xerox ankommt.

    Xerox bietet vielfältige Karrieremöglichkeiten im Vertrieb. Wen suchen Sie genau?


    Wir suchen primär Mitarbeiter für den österreichischen Markt, die den Ehrgeiz mitbringen erfolgreich zu sein – sie müssen hungrig auf eine spannende und vibrierende Tätigkeit sein. Wir brauchen Leute mit Biss und Fähigkeiten im Beziehungsmanagement, echte „Hunter“ die auch das Talent haben langfristige Kundenbeziehungen zu pflegen.

    Sie orientieren sich außerordentlich stark am Kunden. Welchen Einfluss hat das auf die Auswahl Ihrer Mitarbeiter?

    Unsere Kunden nutzen unsere Produkte und Dienstleistungen  um Wettbewerbsvorteile am Markt zu generieren. Daher müssen unsere Mitarbeiter das Geschäft des Kunden und dessen Arbeitsweise verstehen, um ihn optimal beraten zu können. Wir arbeiten beim Kunden mit Usern genauso wie mit Top-Entscheidungsträgern – Vielseitigkeit, Flexibilität und Bereitschaft zu ständigem Lernen sind daher gefragt. Mitarbeiter mit weit überdurchschnittlicher Kundenorientierung machen den Unterschied.

    Das klingt sehr anspruchsvoll.

    Ist es auch. Man muss kaufmännische Zusammenhänge verstehen, Affinität zu Technologien und zur IT besitzen, Kalkulationen und Business Cases erstellen und in der Lage sein, umfangreiche Projekte hausintern abzuwickeln. Und vor allem: Man muß Spass am Verkaufen haben. Deshalb wollen wir die Top-Performer, die mit viel Know-How die besten  Lösungen für den Kunden finden. Die Entwicklungschancen sind entsprechend gut: Unser lokales und internationales Top-Management kommt fast  ausschließlich aus dem Vertrieb.

    Welche Stichworte fallen Ihnen auf die Frage nach den Voraussetzungen potenzieller neuer Mitarbeiter ein?

    Spaß am Vertrieb steht ganz vorne. Vertriebsfähigkeiten, wie Kommunikation, Ergebnis- und Zielorientierung, Kontaktfreudigkeit, Kundenorientierung. Voraussetzungen wie kaufmännische Kenntnisse, Technik, IT und Prozessverständnis, Teamwork und Englischkenntnisse. Für eine erfolgreiche Weiterentwicklung darüber hinaus Veränderungsbereitschaft, Unternehmerdenken, Proaktivtiät und Eigenständigkeit. Branchenerfahrung ist nicht Bedingung.

    Wie beispielgebend verliefen Ihre Karrierewege?


    Sandra Kolleth: Ich habe BWL studiert und bin seit 14 Jahren bei Xerox. Begonnen habe ich im Total Quality Management – schon bevor ich dort begann wurde aber auch meine Vertriebseignung getestet. Nach 2 Jahren war es dann so weit: ich wechselte in den Vertrieb. Dabei stand mein Motto „Man kann nicht alles Können, aber alles Probieren“ im Vordergrund. Heute kann ich mir einen Alltag ohne Vertrieb und Kundenkontakt nicht mehr vorstellen. Ich hatte zahlreiche Funktionen im Vertrieb und Marketing inne. Heute bin ich  als Mitglied der Geschäftsführung für unsere Großkunden sowie unseren Outsourcinggeschäft XGS verantwortlich. Xerox hat mir immer neue Entwicklungsmöglichkeiten angeboten, daher ist mir nie langweilig geworden!

    Thomas Zwiebler: Ich bin seit 18 Jahren bei Xerox und habe in der Technik begonnen. Dabei war ich zunächst für Kopiersysteme verantwortlich, danach für hochvolumige elektronische Drucksysteme. Anschließend wechselte ich in den Vertrieb. In den letzten 13 Jahren im Vertrieb, hatte ich unterschiedlichste Aufgabengebiete. Wichtig war mir stets der direkte Kundenkontakt und die Beziehung zu meinen Kunden. Seit Anfang letzten Jahres bin ich als Geschäftsleitungsmitglied für den Bereich Production Systems Group verantwortlich. Das Umfeld und der Markt ist sehr schnelllebig und facettenreich geworden. Es ist enorm wichtig immer offen für neue kreative Ideen zu sein. Dadurch ergeben sich jeden Tag neue Herausforderungen und interessante Optionen. Die Flexibilität und Dynamik der Xerox haben mich immer begeistert.

    Und wie sieht es mit der Bezahlung aus? Womit kann man bei Xerox rechnen?

    Es gibt ein Grundgehalt, dazu kommen erfolgsabhängige Provisionen – meist kommen hier noch zwischen 30 und 40 Prozent  hinzu. Man kann sein Gehalt damit stark selbst beeinflussen. Wichtig war für uns aber neben dem Gehalt als Erfolgsbestätigung auch immer das Feedback vom Kunden. Man merkt sofort ob man erfolgreich ist, ein Termin gut war oder nicht - die Unterschrift des Kunden ist dann die Krönung! . Wir genießen es, mit Profis zusammenzuarbeiten, die energisch, talentiert und motiviert sind. So lassen sich persönliche Bestleistung und Teamwork optimal kombinieren.

    Interessiert? Dann testen Sie Ihr Potenzial und bewerben Sie sich hier!

    • Artikelbild
    • Mag. Sandra Kolleth

      Mag. Sandra Kolleth

    • Ing. Thomas Zwiebler

      Ing. Thomas Zwiebler

    Share if you care.