"Sie ist der Typus, der sich anpasst"

18. Februar 2009, 12:05
4 Postings

Der Modedesigner ortet beim "Werbegirl" nicht mehr als reinen "Mainstream"

München - Modedesigner Wolfgang Joop lästert weiter über Heidi Klum. "Ein Topmodel ist sie nicht, sondern ein Werbegirl", sagte der 64-Jährige der Illustrierten "Bunte" zufolge. "Wo in der High Fashion hat jemand dieses Dauergrinsen? Aber ohne Grinsen hat sie keinen schönen Mund", meinte Joop.

Klum sei perfekt deutsch-amerikanisch. Allerdings habe sie nichts mit der Haute Couture zu tun. "Sie ist der Typus, der sich anpasst", sagte er. "Heidi Klum ist ein Musterbeispiel einer gewissen Perfektion, aber in der Mode suchen wir nicht den Mainstream, sondern das Einzigartige, das Individuelle." Klum sei "der Durchschnitt in Perfektion bis hin zu den perfekt gefärbten Locken".

Mit den Kandidatinnen von Klums ProSieben-Show "Germany's next Topmodel" habe er überhaupt kein Mitleid, sagte Joop. "Wenn's um Eitelkeit und das Versprechen von Popularität geht, nehmen diese Menschen alles auf sich: die größte Demütigung, den größten Schmerz, die größte Lächerlichkeit und tiefe Häme." (APA/AP)

 

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Heidi Klum im Februar 2009

Share if you care.