Pichlmann trifft schon wieder

18. Februar 2009, 11:18
18 Postings

Sieg für Grosseto unter neuem Coach, dennoch setzte es eine Standpauke

Florenz - Thomas Pichlmann hat zum Einstand des neuen Trainers von US Grosseto, Ezio Rossi, mit einer starken Leistung nachdrücklich auf sich aufmerksam gemacht. Der Ex-Austrianer bereitete am Dienstagabend in der 26. Runde der italienischen Fußball-Serie B das 1:0 zum 3:2-Heimsieg gegen Avellino vor und fixierte das wichtige 2:0 (30.) nur zwei Minuten später mit seinem neunten Saisontor selbst.

Der Wiener, der in der Startelf stand und durchspielte, bekam nach dem Schlusspfiff in der Kabine vom neuen Coach dennoch eine Standpauke zu hören. "Dass wir nach der 3:0-Pausenführung gegen den Tabellenletzten nach dem Wechsel noch zwei Treffer kassiert haben, verärgerte ihn sehr. Ich fürchte mich schon vor dem nächsten Training", sagte Pichlmann, der seinem Saisonziel (10 Treffer) nun schon ganz nahe ist.

Die Toskaner hatten zu Wochenbeginn nach der 0:4-Schlappe in Parma Elio Gustinetti gefeuert und Rossi geholt. Gustinetti wurde laut Pichlmann abgelöst, weil er für italienische Verhältnisse viel zu offensiv hatte spielen lassen. Rossi, der auf ein 4-3-1-2-System umstellte, legt wert auf eine "kontrollierte Offensive" und weniger Gegentor. Und genau diese haben seinen Einstand getrübt.(APA)

 

Share if you care.