Welttag der Fremdenführer

18. Februar 2009, 11:26
posten

Tastführungen im Wiener Völkerkundemuseum, Spezialrundgänge für Blinde und Sehschwache, Touren durch Hofburg und Albertina

Wien - "Kunstobjekte bitte berühren" heißt es am kommenden Freitag für Blinde und Sehbehinderte im Wiener Völkerkundemuseum: Die Spezialführungen finden dort anlässlich des Welttages der Fremdenführer am Samstag (21. Februar) statt. Der 20. Welttag bietet wie jedes Jahr aber für alle Menschen ein Programm mit kostenlosen Rundgängen z. B. durch die Hofburg und die Albertina. Über 120 Wiener Touristenguides werden im Einsatz sein, um ihren Beruf der Öffentlichkeit zu präsentieren.

"Sonst heißt es ja immer 'Bitte nicht berühren' - das ist für uns natürlich eher fad", machte Britta Wagner von der Hilfsgemeinschaft für Blinde und Sehbehinderte im APA-Gespräch deutlich. Also dürfen Betroffene einen Tag vor dem offiziellen Welttag im Völkerkundemuseum Objekte aus Europa, Asien, Afrika und Australien "per Hand" besichtigen - wie es in anderen Einrichtungen wie z. B. Belvedere, Schloss Schönbrunn oder dem Heeresgeschichtlichen Museum auf Anfrage auch schon unter dem Jahr möglich ist.

Das Interesse an den Spezialführungen sei jedes Jahr groß, erklärte Sigrid Massenbauer vom Verein der geprüften Wiener Fremdenführer. Über 90 Interessierte haben sich auch heuer wieder angemeldet - der jüngste Besucher ist acht Jahre, der älteste 80. Im Vorjahr waren es über 70. Die Guides werden laut Massenbauer für die Spezialtouren extra geschult und laufen zum besseren Einfühlen selbst mit verbundenen Augen durch die Sammlungen. "Es geht uns nicht darum, schnell-schnell eine Führung zu machen, sondern dass es ein schönes Erlebnis für die Menschen wird", so Massenbauer.

Führungen für alle Interessierte finden dann am tatsächlichen Welttag der Fremdenführer am Samstag statt: Ab 10.00 Uhr geben Außenführungen durch die Hofburg einen Einblick in die Winterresidenz der Habsburger und Führungen durch die Prunkräume der Albertina erinnern an das hochherrschaftliche Leben der habsburgischen Bewohner. Rundgänge durch die Albertina-Sammlung Batliner gibt es nach einer Aussendung der Stadt Wien von 10.00 bis 16.30 Uhr und die auf Kinder abgestimmten Führungen "Auf Sagenwegen durch die Wiener Hofburg" und "Auf den Spuren von Kaisern, Helden und sagenhaften Gestalten" um 12.00 Uhr bzw. um 15.00 Uhr. Termine zu möglichen weiteren Führungen z. B. durch die Österreichische Nationalbibliothek oder die Hofreitschule werden laut dem Verein am Samstag bekanntgegeben. (APA

Informationen:
welttag.info

Die Führungen sind kostenlos, allerdings muss teilweise Eintritt bezahlt werden. Anmeldungen für die Tastführungen nimmt Verena Neumann von der Hilfsgemeinschaft für Blinde und Sehbehinderte unter Tel. 01/330 35 45-85 oder per Mail an neumann@hilfsgemeinschaft.at entgegen.

  • Anlässlich des Welttages der Fremdenführer lädt das Museum für Völkerkunde blinde und sehbehinderte Besucher zu einem Streifzug durch die Schätze des Museums ein.
 
    foto: völkerkundemuseum

    Anlässlich des Welttages der Fremdenführer lädt das Museum für Völkerkunde blinde und sehbehinderte Besucher zu einem Streifzug durch die Schätze des Museums ein.

     

Share if you care.