Linz siegt beim VSV

17. Februar 2009, 21:57
3 Postings

Die Villacher-Heimserie endete zum Play-off-Auftakt. Die Kärntner mussten sich den Black Wings mit 1:2 geschlagen geben

Villach - Die Siegesserie des VSV in Heimspielen ist am Dienstag ausgerechnet im ersten Spiel der Viertelfinal-Serie der Erste Bank Eishockey Liga gegen die Black Wings Linz zu Ende gegangen. Die Kärntner unterlagen den Oberösterreichern nach zuletzt 13 Heimerfolgen en suite 1:2 (0:0,0:1,1:1). Auch für die bis dato jüngste Heimpleite der Kärntner Ende November hatten die Black Wings verantwortlich gezeichnet. Gelegenheit zur Revanche bietet sich am Donnerstag (19.15 Uhr) im zweiten Spiel der "best-of-seven"-Serie in Linz.

Die beiden ersatzgeschwächten Teams boten den 4.000 Zuschauern zunächst wenige spektakuläre Torszenen und fielen eher durch Härteeinlagen auf. Liga-Toptorjäger Markus Matthiasson brach schließlich in der 35. Minute für die Linzer den Torbann. Der Schwede erzielte in einem der zahlreichen Überzahlspiele mit seinem 31. Saisontreffer die verdiente Führung. Die müde wirkenden Villacher, die kurzfristig auch noch auf den angeschlagenen Toptorschützen Thomas Raffl verzichten mussten, präsentierten sich offensiv wenig durchschlagskräftig.

Die Linzer nützten ein weiteres Powerplay zum 2:0, Patrick Leahy traf in der 44. Minute. Die Villacher ließen danach ihrerseits eine 5:3-Überlegenheit aus und hatten bei einem Stangenschuss Pech. Vier Minuten vor dem Ende sorgte Dan Cavanaugh im bereits elften Überzahlspiel für den Anschlusstreffer, mehr gelang den Villachern jedoch nicht mehr. (APA)

VSV - EHC Black Wings Linz 1:2 (0:0,0:1,1:1) Villacher Stadthalle, 4.000, SR Dremelj, Trilar, Tore: Cavanaugh (57./PP) bzw. Matthiasson (35./PP), Leahy (44./PP), Strafminuten: 18 bzw. 28

Stand in der best-of-seven-Serie: 0:1

Nächstes Spiel: Donnerstag (19.15 Uhr) in Linz

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Der VSV ging vor eigenem Publikum gegen die Black Wings Ko.

     

Share if you care.