Meisterhafter KAC

17. Februar 2009, 21:47
25 Postings

Die Klagenfurter fertigten Innsbruck nach nervösem Beginn mit 8:2 ab und bestätigten ihre Favoritenrolle

Klagenfurt  - Nach etwas mehr als 20-minütigen Anlaufproblemen ist der KAC am Dienstag zum Viertelfinal-Auftakt der Eishockey-Liga seiner Favoritenrolle doch noch klar gerecht geworden. Der Sieger des Grunddurchgangs lag gegen Innsbruck daheim 0:1 und 1:2 zurück, siegte aber schlussendlich noch 8:2 und ging damit in der "best-of-seven"-Serie programmgemäß 1:0 in Führung.

Beide Teams gingen mit dem Selbstvertrauen von zuletzt jeweils vier Erfolgen en suite ins Match. Die Tiroler fühlten sich in der klaren Außenseiterrolle zunächst sehr wohl, spielten aggressiv und unkompliziert und führten nach 20 Minuten verdient 2:1. Doch im Mitteldrittel legte die Klagenfurter Heimmacht (nun 25 Siege in 28 Partien) ihre Nervosität ab und machte kurzen Prozess mit den Gästen.

Nach dem Ausgleich durch Kapitän Brandner (22.) ging es Schlag auf Schlag, Schneider (28.), Craig (33./PP) und Brown (38./PP) stellten innerhalb von einer Viertelstunde die 5:2-Führung und damit die Vorentscheidung sicher. Die Innsbrucker kassierten im Schlussabschnitt drei weitere Treffer und zeigten sich in der Schlussphase als schlechte Verlierer, für Zündstoff in den weiteren Partien ist gesorgt. (APA)

EC KAC - HC TWK Innsbruck 8:2 (1:2,4:0,3:0). Klagenfurt, 4.300, SR Trilar/Fussi. Tore: Hager (12./PP), Brandner (22., 45.), Schneider (28.), Craig (33./PP), Brown (38./PP), Schellander (58./PP), Reichel (59./PP) bzw. Bellissimo (8./PP), Johner (20.). Strafminuten: 10 bzw. 26 plus 10 Disziplinar Murray

Stand in der best-of-seven-Serie: 1:0

Nächstes Spiel am Donnerstag um 19.15 Uhr: Innsbruck - KAC

  • Bild nicht mehr verfügbar

    Roter Freudentaumel in Klagenfurt.

Share if you care.