Schwimmende Windräder

20. Februar 2009, 11:35
posten

Der Bau von Offshore-Windanlagen ist bisher nur in Küstennähe bei geringer Wassertiefe möglich - Neue schwimmende Anlagen bleiben bis zu einer Tiefe von 700 Meter stabil

Hywind, ein schwimmendes Windrad, das auch im tiefen Wasser installiert werden kann, soll 2009 in Norwegen in Betrieb gehen. Windparks auf See gibt es zwar in Dänemark seit gut 15 Jahren, doch bislang ausnahmslos nahe der Küste, mit Meerestiefen von weniger als 10 Meter. Die neuen Windanlagen, ein Kooperationsprojekt von Siemens, dem Weltmarktführer für Offshore-Windanlagen, und dem norwegischen Energiekonzern StatoilHydro, sollen im bis zu 700 Meter tiefen Wasser installiert werden können. Für den Test eines Prototyps ist Norwegen ideal, weil der Meeresboden hier steil abfällt. 12 Kilometer vor dem Festland, wo das erste Windrad auf Position gehen wird, ist das Meer 200 Meter tief.

Schwimmkörper aus Stahl

Herzstück der Konstruktion ist ein 120 Meter langer Schwimmkörper aus Stahl, Beton und Ballasttanks, der die Konstruktion so tief hinunter zieht, bis ihr Schwerpunkt weit genug unterhalb der Wasseroberfläche liegt, damit das Windrad stabil bleibt. Auf diese Weise sollen Schwankungen auch bei hohem Wellengang vermieden werden. Damit die Plattform nicht abtreibt, wird sie mit flexiblen Stahlseilen auf dem Meersboden verankert. Um ein zu starkes Kippen zu verhindern, wird eine Elektronik für die Regelung eingebaut. Der Anstellwinkel der Rotorblätter und somit die gesamte Anströmung des Rads lassen sich so verändern und damit ein zu starkes Schwan¬¬ken ausbremsen. Auch durch ein Kippen des Generators mitsamt der Na¬be ist das möglich. Die Hywind-Lösung ist für energiearme Regionen mit wenig verfügbarer Fläche am Festland gedacht, unter anderem auch in Japan und den USA. (20.2.2009)

  • Neue Fixierungstechniken erleichtern es, Windparks immer weiter von der Küste entfernt zu bauen.

    Neue Fixierungstechniken erleichtern es, Windparks immer weiter von der Küste entfernt zu bauen.

Share if you care.