Pfennig-Unicum um 34.000 Euro versteigert

17. Februar 2009, 18:25
2 Postings

Kolibris fliegen Umwege, Streit um Nofretete, Mumien, Neandertaler-Gene, unterschätzte Singvögel und die Satellitenkollision im Weltraum

Bild 1 von 26

Ägypten

In der Totenstadt von Sakkara wurde eine Grabkammer entdeckt, die 30 Mumien aus der Pharaonenzeit enthält. Acht der Mumien befinden sich in Sarkophagen bzw. Särgen, der Rest wurde in Wandnischen in teilweise sehr schlechtem Zustand vorgefunden. In einer der Nischen befand sich außerdem noch ein mumifizierter Hund. An einer anderen Wand wurden in zwei Nischen menschliche Knochen gefunden.

Der Chef der ägyptischen Altertümerbehörde, Zahi Hawass, erklärte, das entdeckte Grab sei ursprünglich für eine hohe Persönlichkeit der 6. Dynastie (ca. 2318-2168 v. Chr.) gebaut worden. Die in der mit Reliefs dekorierten Kammer gefundenen Mumien sind allerdings jüngeren Datums und stammen vermutlich aus der 26. Dynastie (664-525 v. Chr.). Nun werden die Sarkophage und Mumienbehälter nach und nach geöffnet.

Weiterlesen

weiter ›
Share if you care.