Hyundai Mobile: Mit Billighandys gegen die Krise

17. Februar 2009, 10:54
posten

Drei neue Geräte vorgestellt - Low-Cost-Variante für 20 Euro

Der südkoreanische Mobilfunkhersteller Hyundai Mobile Europe hat auf dem Mobile World Congress drei neue Handys im unteren Preissegment vorgestellt. Wie pressetext vor Ort in Barcelona im Gespräch mit CEO Norbert Winkler erfuhr, will das erst im September 2008 gegründete Unternehmen von der Wirtschaftskrise profitieren. "Die aktuelle Krise hat bei vielen großen Marktplayern teilweise zu erheblichen Absatzeinbußen geführt. Mit unseren preiswerten Geräten sehen wir sehr gute Chancen, da immer mehr Nutzer nach günstigen Alternativen Ausschau halten und die Krise längst im Portemonnaie der Verbraucher angekommen ist", sagt Winkler. So will man trotz unruhiger Zeiten weiter wachsen und strebt bis 2012 einen weltweiten Marktanteil von zwei Prozent an.

Soundsystem

Bei den vorgestellten neuen Handys handelt es sich um das "MB-490i", ein Multimediahandy mit Full Touch Display im Delphin-Design und mit Yamaha-Soundsystem. Das "MB-D650" hingegen ist ein Dual-SIM-Gerät für den eher anspruchvolleren Technikliebhaber. Das untere Low-Cost-Ende wird vom "MB-105 Chico" repräsentiert, ein Gerät, das nicht größer ist als eine Kreditkarte und sich laut Hyundai Mobile Europe optimal als Zweit- oder Drittgerät eignet. Die Neuvorstellungen ergänzen das bestehende Produktportfolio von acht Telefonen. "Unser Credo lautet: Gute Produkte mit guten Features zu guten Preisen. Die Handys passen in unser Konzept. Auch der Markenname des Autokonzerns hilft uns immens", erläutert Winkler.

Nische und Masse

Das im Vergleich zu anderen Herstellern wie Samsung oder LG vergleichsweise junge Start-up, das neben 23 europäischen Ländern nun auch den Markteintritt in Indien und Südamerika bekannt gegeben hat, will mit den brandneuen Geräten seine Geschäftsstrategie beibehalten. Winkler nach wird Hyundai Mobile Europe auch weiterhin "anspruchsvolle Nischenprodukte und Geräte für eine breite, preisbewusste Zielgruppe anbieten". Das MB-490i unterstützt die gängigen Audioformate MP3, AAC und AAC+ und kann bequem mit Bluetooth-Kopfhörern betrieben werden. Zudem verfügt das Design-Handy über ein FM-Radio sowie ein Full Touch Display, das mit einem sogenannten "Scroll Key" ausgestattet ist. Eine seitlich am Gerät als Delphin-Auge angebrachte Taste dient als Auslöser für die 3,2 Megapixel Handy-Kamera.

Preis

Während das MB-490i erst im April dieses Jahres auf den Markt kommt, werden sowohl das MB-D650 als auch das MB-105 Chico bereits ab März verfügbar sein. Beim MB-D650 kann der User wegen der Dual-SIM-Ausstattung während des Gesprächs von der einen zur anderen Rufnummer makeln. Das 91 Gramm leichte Gerät verfügt über eine Zwei-Megapixel-Kamera und wie das MB-490i über einen Mediaplayer, der MP3 und MP4 unterstützt. Der Markt mit Handys, die zwei verschiedene Rufnummern zulassen, steckt für Winkler noch nach wie vor in den Kinderschuhen. Schließlich sei das Trennen von privaten und geschäftlichen Anrufen für viele mit Vorteilen verbunden, so der CEO. Das Low-Cost-Einsteigerhandy MB-105 Chico verfügt bewusst nur über die Grundausstattung und soll lediglich 20 Euro kosten. (pte)

  • Handy mit Delphin-Optik, das MB-490i
    foto: hersteller

    Handy mit Delphin-Optik, das MB-490i

Share if you care.