So ticken Banken

17. Februar 2009, 10:27
posten

Wann vergibt eine Bank einen Unternehmer-Kredit? Oder stehen die Chancen für einen Hausbau-Kredit besser?

Wie steigen die Chancen auf einen Unternehmer-Kredit? Welche Voraussetzungen sollten erfüllt werden und wie sieht der ideale Kreditnehmer aus? Eine Fragen-Reihe, die die WKÖ verschiedenen Banken gestellt hat, beantwortet Roland Mayr-Tod: Firmenkundenbetreuer im Bereich Corporate der Hypo Group Alpe Adria für uns so:

Was ist Ihnen lieber. Viel Geld oder eine sehr gute Geschäfts-Idee?

Roland Mayr-Tod: Grundsätzlich ist uns eine sehr gute Geschäftsidee lieber, denn diese kann als Multiplikator wirken und bringt somit dem Unternehmer langfristige Erträge und finanziellen Erfolg.

Entscheidet der Kundenberater oder der PC, ob ein Kredit genehmigt wird?

Mayr-Tod: Natürlich entscheiden immer Menschen über eine Genehmigung des Kredites. Neben der personellen Seite gibt es aber auch immer eine materielle Seite.

Wie viel Kapital muss vorhanden sein?

Mayr-Tod: Die Verschiedenartigkeit von Kreditanfragen erlaubt es uns nicht in Generalismen zu denken. Eine solide Ausstattung mit Eigenkapital verbunden mit einer guten Geschäftsidee können jedenfalls ein Türöffner für die Genehmigung eines Kredites sein.

Bekommt man leichter einen Kredit für den Hausbau oder für die Gründung eines Unternehmens?

Mayr-Tod: Unsere Erfahrung zeigt, dass Immobilien auch bzw. gerade in Krisenzeiten nachgefragt werden und deshalb sind sie grundsätzlich kreditfähiger als Unternehmensgründung. Ein Unternehmen ist in der Gründungsphase meist nicht marktfähig und muss sich seinen Markt- und Verkaufswert erst aufbauen.

Der ideale Kreditnehmer...

Mayr-Tod: ...sieht sich als verlässlichen Partner der Bank. Seine unternehmerische Strategie erlaubt es ihm, die Rückzahlungen im gewünschten Ausmaß jederzeit sicherzustellen und sein Unternehmen entsprechend am Markt zu positionieren. (red)

 

Share if you care.