Statoil Hydro mit massivem Gewinneinbruch

17. Februar 2009, 10:18
posten

Nettoertrag sank im vierten Quartal umgerechnet von 700 auf 225 Millionen Euro

Oslo (APA/dpa) - Norwegens größter Energiekonzern Statoil Hydro hat als Folge der drastisch gesunkenen Ölpreise im vierten Quartal einen massiven Gewinneinbruch verbucht. Wie das Unternehmen am Dienstag in Oslo mitteilte, sank der Nettoertrag von 6,3 auf 2 Mrd. Kronen (von 718 auf 228 Mio. Euro). Im Gesamtjahr sank der Gewinn leicht von 44,6 auf 43,3 Mrd. Kronen.

Konzernchef Helge Lund erklärte, er sei angesichts der Marktturbulenzen "erfreut über dieses Ergebnis". Statoil Hydro ist der führende Förderer von Gas und Öl aus den norwegischen Nordseefeldern. Die Fördermenge stieg 2008 um fünf Prozent auf 1,9 Mrd. Barrel (je 159 Liter) Öläquivalente.

Share if you care.