Sioux steht vor Verkauf

16. Februar 2009, 19:57
posten

Square Four Investments will Schuhhersteller übernehmen

Frankfurt - Der zum auseinandergebrochenen Luxuswarenkonzern EganaGoldpfeil gehörende Schuhhersteller Sioux steht vor dem Verkauf. Einziger Gesprächspartner in den Verhandlungen sei nun die Frankfurter Beteiligungsgesellschaft Square Four Investments, sagte der Insolvenzverwalter von EganaGoldpfeil Europe, Holger Lessing, dem "Handelsblatt" (Dienstagausgabe) einem Vorabbericht zufolge.

Square-Four-Geschäftsführer Lewin Berner bestätigte der Zeitung, ein Angebot für das Unternehmen aus Walheim bei Ludwigsburg abgegeben zu haben. Zur Höhe des Offerts äußerte er sich nicht. Square Four hatte zuletzt den hessischen Schuhhersteller Rohde aus der Insolvenz heraus übernommen.

Sioux beschäftigt laut "Handelsblatt" 400 Mitarbeiter, davon 300 in Portugal, und setzt im Jahr 50 Mio. Euro um. Bis vor fünf Jahren gehörte Sioux der Schuhhandelskette Salamander, die aus der Insolvenzmasse von EganaGoldpfeil heraus kürzlich an den Schuhhersteller Ara verkauft worden war. (Reuters)

Share if you care.