Medwedew entlässt drei Regional-Gouverneure

16. Februar 2009, 18:27
2 Postings

Im Kampf gegen Wirtschaftskrise - Amtszeiten verkürzt, Effizienz soll erhöht werden

Moskau - Der russische Präsident Dmitri Medwedew hat im Kampf gegen die Wirtschaftskrise am Montag drei Regional-Gouverneure entlassen. In einem Erlass habe Medwedew die Amtszeit der Gouverneure der Regionen Orel und Pskow in Westrussland und die des Gouverneurs des autonomen Gebiets Nenezki im Osten des Landes verkürzt, teilte der Kreml mit. Medwedew berief auch gleich deren Nachfolger. Die russische Verfassung erlaubt es dem Präsidenten seit dem Jahr 2004, Gouverneure zu ernennen, die noch formal von den Regionalparlamenten bestätigt werden müssen.

Die Berufungen zielen nach Angaben des Kremls darauf ab, "die Effizienz der staatlichen Verwaltung in Zeiten der Krise zu erhöhen". Medwedew hatte am Sonntag in einem Fernsehinterview gesagt, die Wirtschaftskrise sei eine gute Gelegenheit, um zu sehen, "wer zu was fähig ist". Er wolle seine Augen nicht vor "Inkompetenz, Faulheit und Nachlässigkeit" verschließen. (APA)

 

Share if you care.