Red Hat und Microsoft arbeiten in Sachen Virtualisierung zusammen

16. Februar 2009, 18:20
2 Postings

Virtualisierungslösungen der beiden Unternehmen sollen künftig besser harmonieren

Erstmals arbeiten Microsoft und Red Hat zusammen. Die Kooperation soll das Zusammenspiel der Virtualisierungslösungen der beiden Unternehmen verbessern. Konkret soll Hyper-V künftig besser mit Xen und KVM harmonieren.

Kundenwunsch

Die Zusammenarbeit kam „auf Kundenwunsch" zustande, wie der führende Linux-Anbieter auf seiner Homepage betont. Auch betrifft sie nur den Bereich Virtualisierung. Patent- oder Lizenzierungsfragen sind nicht davon betroffen.(red)

 

 

Share if you care.