Energieagentur erwartet steigende Ölnachfrage

16. Februar 2009, 17:47
posten

London/Paris - Die Internationale Energie Agentur (IEA) in Paris rechnet für 2010 mit einem Anziehen der weltweiten Ölnachfrage um rund eine Million Fass (159 Liter) pro Tag. IEA-Chef Nobuo Tanaka sagte am Montag am Rande einer Konferenz in London, er sehe die Gefahr von Lieferengpässen, wenn die Energienachfrage im kommenden Jahr steige.

Die Organisation erdölexportierender Länder (Opec) forderte Tanaka auf, nicht mithilfe weiterer Kürzungen der Fördermenge einen rapiden Anstieg des Ölpreises erreichen zu wollen.
Die Agentur, die 28 industrialisierte Länder berät, zeigt sich außerdem besorgt, dass einige Ölförderländer Projekte zur Ausweitung der Ölproduktion zurückgestellt haben. Das sei kontraproduktiv, da der weltweite Bedarf an Öl ab 2010 Schätzungen zufolge um rund eine Mio. Fass am Tag steigen dürfte, angetrieben durch eine wirtschaftliche Erholung außerhalb der OECD-Länder.

Nach Tanakas Äußerungen stieg der Preis für ein Fass US-Leichtöl zeitweise auf über 38 Dollar je Fass (29,90 Euro), gab dann aber leicht auf 37,79 Dollar nach. Im Juli kostete ein Fass US-Leichtöl noch 147 Dollar, so viel wie nie zuvor. (Reuters, DER STANDARD, Printausgabe, 17.2.2009)

Share if you care.