Schauspieler Hanns Zischler erhält Heinrich-Mann-Preis 2009

16. Februar 2009, 14:57
2 Postings

Berliner Akademie der Künste würdigt Schauspieler als "vorbildlichen Essayisten" und Publizisten

Berlin - Der Schauspieler Hanns Zischler wird mit dem Heinrich-Mann-Preis 2009 der Berliner Akademie der Künste ausgezeichnet. Die von Klaus Staeck geleitete Akademie würdigte Zischler am Montag als "vorbildlichen Essayisten" und Publizisten "im weiten Feld der Literatur und des Films", der in seinen Audiobüchern auch "das Zuhören gelehrt" habe.

Der 61-jährige Zischler ist in dem auf der jüngsten Berlinale uraufgeführten Film "Hilde" über das Leben der Schauspielerin Hildegard Knef als der legendäre Ufa-Filmproduzent Erich Pommer zu sehen. Bekannt wurde Zischler vor allem mit dem Roadmovie von Wim Wenders "Im Lauf der Zeit" von 1976. Zu seinen späteren Filmen gehörten unter anderem "Die Venusfalle", "Hitlerjunge Salomon", "In weiter Ferne, so nah", "Der Tanz mit dem Teufel" und "Jahrestage".

Der mit 8.000 Euro dotierte Preis für Essayistik wird am 26. April in der Akademie der Künste am Pariser Platz verliehen. Die letzten Preisträger waren die Autoren Peter von Matt und Karl Heinz Bohrer sowie der Literaturwissenschaftler Heinz Schlaffer. (APA/dpa)

Share if you care.