Rätsel um idente Arten am Nord- und Südpol

16. Februar 2009, 14:40
66 Postings

Forscher entdeckten an den Polen hunderte neue Spezies - 235 Arten fanden sie an beiden Enden der Welt - Wie das kommt ist noch unklar

Bild 1 von 9

Mehr als 11.000 Kilometer stellen für viele Meerestiere offenbar keine unüberbrückbare Distanz dar. Wissenschafter, die im Rahmen des internationalen Projektes "Census of Marine Life" die biologische Vielfalt der Ozeane erforschen, entdeckten 235 idente Tierarten, die sowohl in arktischen wie auch in antarktischen Gewässern vorkommen.

Im Bild: Die antarktische Fischart Chionodraco hamatus hält tiefste Wassertemperaturen ohne Probleme aus.

weiter ›
Share if you care.